Wie finde ich eine gute Homepageadresse bzw. Namen für meine Webseite?

Das wichtigste und grundlegendste einer Homepage ist die Homepageadresse bzw. ihr Name, welche unmittelbar mit dem Thema, mit der sich die Homepage beschäftigt zusammenhängen sollte, wenn man nicht unnötig viel Geld zur Markenprägung in die Hand nehmen will.

Ein Beispiel für eine ordentliche Homepageadresse lässt sich leicht finden, denn Sie befinden sich gerade auf einer dieser Hompages :-).
„passives-einkommen-verdienen.de“ ist leicht zu merken, beinhaltet alle wichtigen Wörter zum Thema und sagt direkt etwas über den Inhalt der Homepage aus.

Natürlich können auch Seiten mit Fantasienamen einen sehr hohen Bekanntheitsgrad erreichen.
Ein Top Beispiel ist hier Amazon.de.
Würden Sie, wenn Sie nach einem Onlineshop für Bücher im Netz suchen und Amazon nicht kennen würden, das Wort „Amazon“ bei Google eingeben? Eher nicht.
Sie würden wahrscheinlich „Bücher Onlineshop“, oder „Bücher kaufen“ bei google eintippen und damit auf genau diesen „gut beschriebenen“ Domains landen, die diese Begriffe in ihrem Namen haben.

Der Erfolg eines Unternehmens wie Amazon, liegt unter anderem an dem extremen Aufwand der betrieben wurde, um diese Marke zu einem allseits bekannten „Wort“ zu entwickeln, mit dem man Artikel wie Bücher, DVD’s, Computerspiele usw. verbindet, ohne dass dieser Name etwas mit den eigentlichen Artikeln zu tun hat.
Ein weiteres gutes Beispiel, welches mit Millionen Euro Marketingbudget einen Top Bekanntheitsgrad hat, ist der Name „Zalando“.
Auch hier würde man ohne die Marke „Zalando“ zu kennen sicher eher nach „Schuhe kaufen“, oder „Schuhe Onlineshop“ googeln.

Deshalb der wichtigste Punkt bei der Namenssuche, wenn man nicht sehr viel Geld investieren kann, oder will:

„Einen guten, aussagekräftigen und leicht zu merkenden Homepagenamen finden, der sofort ersichtlich macht, um welchen Inhalt es sich bei der Webseite handelt!“

Hat man einen guten Homepagenamen für sein Webprojekt gefunden, so muss man zusätzlich auf einige sehr wichtige Punkte achten!



Übersicht, was Sie bei der Wahl Ihres Homepagenamens unbedingt beachten sollten:

  1. Niemals bestehende oder registrierte Markennamen bzw. Begriffe verwenden.
    Dies kann, auch wenn es ausversehen geschehen ist zu Abmahnungen und unnötigen Kosten, sowie erheblichen Ärger führen!
  2. Bei denic.de können Sie prüfen, ob Ihr Wunschname für Ihre Homepage überhaupt noch frei ist.
    Prüfen Sie auch alle Schreibformen, mit und ohne Bindestriche.
    Sollte ein Name nur mit, oder ohne Bindestriche bereits registriert sein, so suchen Sie sich besser einen anderen Namen, statt eine Namens „Dublette“ zu registrieren.
    Die Verwechslungsgefahr und das Risiko auf Ärger wegen der Ähnlichkeit des Namens sind viel zu hoch und unnötig!
  3. Suchen Sie sich einen gut klingenden und einfachen Namen, aus dem der Inhalt Ihrer Homepage sofort ersichtlich wird und dessen Worte gut zusammenpassen.
    Wild zusammen gewürfelte Begriffe, sind nicht nur schwer zu merken, sie machen auch einen unseriösen Eindruck.
    Die Erfolgsaussichten für diese Webprojekte sind so deutlich geringer.
  4. Packen sie Ihre Wunschadresse nicht mit unzähligen Begriffen zu.
    Ein idealer Homepagename hat maximal drei Begriffe in der Domain.
  5. Vermeiden sie starke Ähnlichkeiten mit bereits registrierten Domains und fügen Sie keine bewussten Schreibfehler ein, die oft falsch gegoogelt, oder von Nutzern durch Tippfehler in die Adressleiste des Browsers eingegeben werden.
    Dies verärgert nur Ihre „unfreiwilligen“ Besucher, die sicher nicht lange bleiben werden.
    Außerdem wird ein solches Vorgehen als Spam bewertet und ist absolut unseriös.
    Solche Projekte sind fast garantiert zum Scheitern verurteilt.
  6. Registrieren Sie sich eine echte Domain und nicht eine billige, oder gar kostenlose mit Werbung überfüllte „Free Domain“.
    Eine Domain auf seinen eigenen Namen zu registrieren kostet teilweise weniger als 60 Cent im Monat!
    Sollten Sie ein erfolgreiches Projekt starten wollen, sind dies die ersten Kosten, die Sie ohne zu zögern investieren sollten.

Zusammenfassung – Eine gute Homepageadresse finden und registrieren:

  1. Registrieren Sie eine aussagekräftige Homepageadresse, aus der Ihr Thema und der Inhalt Ihrer Homepage sofort ersichtlich werden.
  2. Registrieren Sie eine sprachlich sinnvolle und leicht zu merkende Homepageadresse
  3. Beachten Sie die 6 Punkte die Sie außerdem bei der Adresswahl unbedingt beachten sollten.
  4. Lassen Sie sich Zeit bei der Wahl Ihres persönlichen Homepagenamens, denn er wird Sie und Ihr Projekt immer begleiten.
    Eine spätere Änderung hat meist sehr negative Auswirkungen insbesondere im Ranking Ihrer Keywords in den Suchmaschinen, sowie den Besuchern Ihrer Homepage, die sich umgewöhnen müssen.
    Zusätzlich betrifft eine Namensänderung auch zahllose technische Details und verursacht oft Probleme.
  5. Es ist wichtig, dass Ihr Homepagename seriös klingt und dass Ihre Besucher auch auf einen serösen Inhalt stoßen.
    Negativ wäre: www.5000-Euro-im-Monat-ohne-Arbeit.de
    Diese Extremfälle gibt es leider immer wieder.
    Vermeiden Sie es, auch nur ansatzweise in diese Richtung  zu tendieren.
  6. Das Wichtigste zuletzt!
    Versuchen Sie alles aus der Sicht Ihrer Besucher zu sehen.
    Ich habe auch schon Homepagenamen für meine Projekte gefunden, von denen ich sehr begeistert war.
    Sowohl vom Klang, als auch von den Suchbegriffen, sowie dem Inhalt.
    Nach langem Nachdenken, ob dies nun die richtigen Adressen für meine Homepages sind, habe ich mich doch teilweise dagegen entschieden.
    Warum?
    Stellen Sie sich die Frage: Würden Sie auf Ihre Homepageadresse selbst surfen, wenn Sie diese nicht kennen würden und es nicht Ihr eigene wäre?
    Hätten Sie Interesse am Inhalt der Homepage nur auf Grund des Namens, den Sie in die Adresszeile eingeben?

Wenn Sie die Frage mit „Nein“ beantworten, suchen Sie besser nach einer anderen Adresse, bei der Sie selbst direkt Interesse an der jeweiligen Homepage auf Grund ihres Namens bekunden würden.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.