Mein Wikifolio im absoluten Short Modus

Es ist soweit, Griechenland ist am Ende. Vor einigen Tagen schrieb ich dazu bereits den Bericht: „Griechenland ist Pleite und finanziell am Ende! Trotzdem kein Supergau!“ Das Referendum welches nun gestellt wurde bringt das Fass nun völlig zum Überlaufen.

Ich gehe von schweren Börsenturbolenzen am Montag und in den kommenden Wochen aus. Ich hatte eigentlich schon früher damit gerechnet, aber die Mehrheit der Börsianer war immer noch viel zu optimistisch. Jetzt schlagen die Fundamentaldaten und die Nachrichtenlage erbarmungslos zu. Der DAX hatte bisher nur etwas über 1000 Punkte vom Hoch verloren. Das Hoch bei 12400 + brachte unzählige Experten zu Kurszielen im DAX von 15000, 18000 ja sogar 20000 Punkten und mehr. Damit ist jetzt erstmal Schluss.

Mein Wikifolio „Eitelmann-Invest Global“ habe ich schon vor Monaten nach und nach in den Absicherungsmodus gesetzt, zunächst wie vorher angekündigt mit Verlusten, sollten sich die Märkte weiter nach oben bewegen. Seit 12400 + im DAX gab es bis auf wenige Unterbrechungen nur noch eine Richtung -> Abwärts. Nun platzt der Korken und die Frage ist nur noch: „Wie tief fällt der DAX jetzt?“

Zum Wikifolio und dessen Short Positionen:

Ich habe 4 Short Positionen gewählt, drei davon auf den DAX, eine auf den Bund Future.

  1. Eine Reverse Bonus Zertifikat Position auf den DAX Barriere 14000 Laufzeit bis Ende Dezember 2016, diese macht 52 % des gesamten Wikifoliokapitals aus! Diese Position ist zwar sehr groß zugleich aber für mich auch sehr konservativ durch seine extrem hohe Barriere. Diese Short Basisposition bildet eine gute Absicherung meines Gesamtdepots.
  2. Ein weiteres Reverse Bonus Zertifikat bildet meine zweite Short-Position auf den DAX Barriere 12700, Laufzeit nur bis Ende August diesen Jahres. Hier wird sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der volle Bonusbetrag ohne Probleme einfahren lassen. Diese Position macht 18 % meines gesamten Wikifolio Kapitals aus und ist in meinen Augen ebenfalls konservativ gewählt, die kurze Laufzeit und die hohe Barriere tun ihr übriges.
  3. Die letzte DAX Short Position ist spekulativ und wird in Form eines Mini Future Short Zertifikats abgebildet mit einem Knock Out bei aktuell 12124 Punkten. Ein starker Kursverfall im DAX wird dieses Zertifikat explodieren lassen! Aktuelle Gewichtung auf Grund des spekulativen Charakters nur 3 % am Gesamtkapital meines Wikifolios.
  4. Ich habe als vierte Position ebenfalls per Mini Future Zertifikat den Bund Future geshortet. Dies ist eine kleine Absicherung meiner Anleihequote im Depot und sollte bei Verwerfungen am Anleihemarkt ebenfalls einen positiven Beitrag leisten, die Auswirkungen von Griechenland auf den Bund Future sind mir zu undurchsichtig und spekulativ, als das ich hier aktuell mehr als 3 % des Wikifolio Kapitals riskieren möchte.


Fazit:
Der Börsenmontag am 29.6.15 kann kommen, egal ob es nun 100, 200, 500 oder 1000 Punkte nach unten geht, ich bin abgesichert.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.