Einnahmereport für Oktober 2016

Highlights aus dem Monat Oktober 2016:
Aktuell geht es mir noch sehr schlecht, worauf ich aber nicht mehr intensiver eingehen möchte. Ich nutze das Schreiben momentan nicht als Arbeit, sondern als Ablenkung und um den Kopf irgendwie frei zu bekommen. Im Oktober habe ich daher auch nicht viel an meinen Projekten gemacht, im Vergleich zu früher fast gar Nichts. Momentan fällt mir alles unglaublich schwer, auch das, was mir sonst Spaß macht. Daher schreibe ich auch nur etwas, wenn ich mich wohl dabei fühle und ich merke das es mir hilft. An vielen Tagen geht das leider aktuell überhaupt nicht. Nun aber direkt zu den Ergebnissen des vergangenen Monats.

Tipp: Keine Lust ständig zu saugen? Lieber die Selbständigkeit voranbringen, Investitionen planen oder die Freizeit genießen? Dann ist dieser hochwertige und leise Saugroboter* vielleicht genau das Richtige.



Besucher, Seitenaufrufe und Beiträge im Oktober 2016

pfeil grün oben Passives-Einkommen-Verdienen.de
Nutzer: 9299
Seitenaufrufe: 14768
Neue Beiträge: 1
Beiträge insgesamt: 281

pfeil grün oben Alternativ-Gesund-Leben.de
Nutzer: 90660
Seitenaufrufe: 121270
Neue Beiträge: 1
Beiträge insgesamt: 247

pfeil grün oben Zusatzstoffe-Liste.de
Nutzer: 560
Seitenaufrufe: 810
Neue Beiträge: 0
Beiträge insgesamt: 48

pfeil grün oben Alle Projekte insgesamt:
Nutzer: 100519
Seitenaufrufe: 136848
Neue Beiträge: 2
Beiträge insgesamt: 576

Gesamte bisher investierte Arbeitszeit in alle Projekte seit Oktober 2014: 725 Stunden

Fazit Besucher, Seitenaufrufe und Beiträge:
Die Besucherzahl stieg kontinuierlich trotz minimaler Schreibtätigkeit weiter über alle drei Projekte an. Insgesamt wurden im Oktober nur zwei Beiträge geschrieben, mehr ging einfach nicht. Einen davon auf alternativ-gesund-leben.de, den anderen in Form des Einnahmereports des Monats September auf diesem Projekt. Zusatzstoffe-Liste.de wurde hingegen ruhen gelassen.

Einnahmen und Einnahmequellen für Oktober 2016 (Projektübergreifend)

Adsense: 306,53 Euro
Amazon: 360,31 Euro
Affilinet: 45,85 Euro
Direktwerbung: 0 Euro

pfeil rot unten Insgesamt: 712,69 Euro

Fazit zu den Einnahmen:
Der Oktober war bei den Einnahmen absolut OK, es gab keine Direktwerbebuchungen, was sich aber im nächsten Monat bereits wieder relativieren wird. Für den sehr geringen Zeitaufwand kann man äußerst zufrieden sein. Ich erwarte in den kommenden Monaten Ergebnisse von deutlich über 600 Euro monatlich, Druck mach ich mir dazu jedoch keinen, ich erwarte es allein aufgrund der bestehenden hohen Besucherzahlen und nicht durch jede Menge Arbeit an neuen Beiträgen. Diese werde ich wie bereits erwähnt nur dann schreiben, wenn ich dazu Lust, Kraft und Zeit habe.

Meine persönliche Buchempfehlung, wenn Einzelaktien für Dich als Investition ein Thema sind:
"Der entspannte Weg zum Reichtum*" von Susan Levermann
Statt z.B. nur das KGV (Kurs/Gewinn Verhältnis) oder KCV (Kurs/Cashflow Verhältnis) einer Aktie als Bewertungskriterium zu sehen, setzt die Autorin hier mit einem aus meiner Sicht wesentlich besseren und umfassenderen Bewertungsmodell an.



Ziele für November 2016:
Meine Ziele für November sind minimal und müssen auch nicht unbedingt erfüllt werden. Druck mache ich mir momentan absolut keinen mehr, ich will auch von dem zu stark perfektionistischen ICH weg, denn das hat mit zu meinem aktuellen Zustand beigetragen. Wenn ich daher jeweils zwei Beiträge für meine Hauptprojekte hinbekomme und drei kleine Berichte bei zusatzstoffe-Liste, dann bin ich mehr als zufrieden. Wenn es mehr werden ist das natürlich schön, wenn ich es nicht schaffe, dann ist es jedoch auch egal.

Weitere interessante Artikel und Beiträge

Nutzungshinweise für diese Webseite
Der Inhalt von passives-einkommen-verdienen.de besteht aus von mir im Netz gesammelten Informationen, eigenen Erfahrungen, meinem Wissensstand sowie meiner persönlichen Meinung. Alle Inhalte dieser Webseite dienen nur zu allgemein informellen Zwecken und es besteht kein Gewähr auf Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Beiträge bzw. Texte zum Thema Börse und Wertpapiere stellen keine Anlageempfehlungen dar, sondern beruhen auf meiner persönlichen Meinung und Einschätzung. Wer nach diesen Vorstellungen handelt kann einen Totalverlust seines eingesetzten Kapitals und in Einzelfällen darüber hinaus riskieren! Ich gebe hiermit bekannt ganz oder teilweise in die von mir vorgestellten Wertpapiere investiert zu sein. Ich würde jedem Börsenteilnehmer generell empfehlen, ausschließlich in Wertpapiere zu investieren, welche er zu 100 Prozent versteht, deren komplette offizielle Verkaufsunterlagen bzw. Bedingungen des jeweiligen Anbieters er gelesen und verstanden hat und sich den Risiken des jeweiligen Wertpapiers absolut bewusst ist und diese auch im Falle des möglichen Eintretens finanziell verkraften kann!



docmorris.de - Rezept einsenden und Bonus sichern. Mehr erfahren*

2 Kommentare

  1. Hallo Marco,

    danke für deine Einnahmereports, die mich immer wieder motivieren.

    Zu deinem Gesundheitszustand: Vor ein paar Jahren ging es mir genauso und ich hatte Angst, dass ich nie wieder produktiv arbeiten können würde. Ich hatte (scheinbar) von einem Tag auf den anderen Angststörungen und Depressionen bekommen.

    Neben mehr als einem Monat komplettem Verzicht auf Arbeit haben mir Entspannungstechniken wie Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung sehr, sehr geholfen. Diesen Tipp werden dir wahrscheinlich schon viele gegeben haben. Aber er stimmt eben. Ich habe diese Techniken im ersten Monat jeden Tag zwei Mal angewendet und danach nur noch ein Mal pro Tag.

    Auf jeden Fall kannst du positiv in die Zukunft schauen: Es WIRD wieder besser werden, wenn du dich des Problems annimmst!

    Ich drücke dir die Daumen und denke an dich.

    LG

    Oliver

    • Vielen Dank Oliver,

      es hilft mir immer sehr weiter, wenn mir Menschen sagen, dass man wieder aus solch einem Loch raus kommt. Am Anfang ist das schwer zu glauben, mittlerweile bin ich aber absolut fest davon überzeugt, dass es wieder gut wird und habe zum Glück eine tolle Familie die mich unterstützt und durch die Krankheit unzählige Menschen gefunden denen es ähnlich geht oder gegangen ist. Mein Burnout hat sich über Jahre aufgebaut und ist durch einige schlimme Ereignisse nun völlig zum Ausbruch gekommen. Mittlerweile sehe ich es als Chance und bin Dankbar das es so gekommen ist. Es hätte auch etwas Schlimmeres kommen können, hätte ich einfach so weiter gemacht. Ich hatte mich in den letzten Monaten eh total negativ dadurch verändert. Keine Lust und Spaß mehr auf gar nichts und alles war viel zu viel. Jetzt dauert es eben eine lange Zeit bis alles wieder gut ist, aber die nehme ich mir auch jetzt und tue alles um wieder gesund zu werden.

      LG
      Marco

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*