Flossbach von Storch Multiple Opportunities

Beschreibung:

Der Fonds „Flossbach von Storch Multiple Opportunities“ ist ein weltweit investierender Mischfonds mit bsiher hervorragendem Management.

Auch in schlechten Börsenzeiten, insbesondere im Jahr 2008 zeigte er deutlich geringere Verluste als der Gesamtmarkt. Das Sondervermögen kann variabel sowohl in Aktien, Anleihen, Rohstoffen (insbesondere Gold) anderen Zielfonds, Geldmarktpapieren und einiger weiterer Assets investieren.
Der Fonds hat keine pauschale 50:50 Aufteilung in Aktien und Anleihen, wie es viele seiner Konkurrenten haben. Somit kann er sein Engagement deutlich in Aktien, oder Anleihen aber auch in Geldmarktinstrumente übergewichten. Beschränkungen wie z.B. eine maximale Goldqoute, oder Investitionen in andere Fonds sind zwar vorhanden, schränken aber kaum ein.



Ich bin ein großer Fan des Fonds und selbst investiert. Der Flossbach von Storch Multiple Opportunities hat eine jährliche nicht zu verachtende Ausschüttung in den letzten Jahren gezeigt, was ein schönes passives Einkommen bedeutet. Das Fondsvolumen ist auf Grund des Erfolges mittlerweile recht hoch. Dies hat aber die Anlageergebnisse und Flexibilitätsquote der letzten Jahre meiner Meinung nach nicht merklich getrübt.

Fakten zum Flossbach von Storch Multiple Opportunities

WKN: A0M430
Ausgabeaufschlag: 5%
Reduzierter Ausgabeaufschlag: Oft 50 %, bei Aktionen teilweise 100 %
Ausschüttend: Ja
Ausschüttungsintervall: jährlich
Sparplanfähig: Ja
Orderfähig über Börse: Ja
Orderfähigkeit über außerbörslichen Handel: Ja
Beispiele für außerbörsliche Handelspartner: Baader Bank, Lang & Schwarz AG, Commerzbank



Der Fonds ist für mich eine ideale Beimischung, für ein langfristig breit gestreutes Investment mit jährlicher Ausschüttung.

Als Besonderheit freue ich mich über die Beimischung von physisch vorhandenen Goldbestände im Fondsvermögen.


Weitere interessante Artikel und Beiträge

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.