Ölpreis gleichzeitig Long und Short

Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...

Heute bin ich in meinem Wikifolio, eine etwas komplexere Ölpreis Strategie eingegangen, die einer ausführlicheren Beschreibung bedarf.
Ich habe ein Mini Future Long Zertifikat, leicht gehebelt mit 1,65 auf den Brent Crude Oil Future gekauft. Gleichzeitig bin ich über einen ungehebelten ETF im Öl und Gassektor WKN DBX1AK Short gegangen.

Wo besteht nun der Sinn, bei Öl gleichzeitig auf beiden Seiten positioniert zu sein?

Das Mini Future Zertifikat wird bei einem steigenden Ölpreis, insbesondere bei einem stark steigenden Ölpreis erhebliche Gewinne verbuchen. Fällt der Ölpreis, wird dieses Zertifikat folglich Verluste hinnehmen.


Für sich allein genommen, wäre also das Mini Future Zertifikat Long auf den Brent, eine sehr riskante Spekulation, auf einen sich schnell erholenden Ölpreis. Dafür spricht momentan eher wenig, es ist aber nicht ausgeschlossen, da auch die USA in absehbarer Zeit große Probleme durch allzu billiges Öl bekommt, da sie Ihre umweltzerstörende Fracking Industrie darauf basieren lässt, das der Preis nun einmal möglichst moderat bleibt.

Meine persönliche Buchempfehlung, wenn Einzelaktien für Dich als Investition ein Thema sind:
"Der entspannte Weg zum Reichtum*" von Susan Levermann
Statt z.B. nur das KGV (Kurs/Gewinn Verhältnis) oder KCV (Kurs/Cashflow Verhältnis) einer Aktie als Bewertungskriterium zu sehen, setzt die Autorin hier mit einem aus meiner Sicht wesentlich besseren und umfassenderen Bewertungsmodell an.


Aus genau diesem Grund, habe ich den Short ETF auf den Öl und Gassektor gekauft. Dieser wird sich bei fallendem Ölpreis mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit positiv entwickeln, da die Aktien des gesamten Ölsektors in Mitleidenschaft gezogen werden.
Sollte der Ölpreis wieder steigen, so wird der Short ETF meiner Meinung nach nicht ganz so stark diese Bewegung mitmachen, Der Ölpreis ist schon zu lange zu niedrig, die Erwartungen schlecht, die meisten Öl Unternehmen bereits geschädigt.

Jetzt das Ganze, in einfacher Kurzform und mit Möglichkeiten der Entwicklung des Ölpreises:

  1. Ölpreis steigt -> Short ETF fällt moderat, Mini Future explodiert nach oben
  2. Ölpreis fällt -> Short ETF steigt stark an, mit hoher Nachhaltigkeitswahrscheinlichkeit, Mini Future verliert
  3. Ölpreis geht seitwärts -> Short ETF sollte steigen, da der niedrige Ölpreis die Ölindustrie schädigt, Mini Future taumelt seitwärts bis leicht abwärts auf Grund seiner Finanzierungskosten.

Ich kann mich derweil mit allen 3 Szenarien anfreunden, Der fallende Ölpreis sollte das Mini Future Zertifikat zwar ordentlich belasten, jedoch ist die Wahrscheinlichkeit eines Ölpreises nachhaltig unter 30 Dollar relativ gering, vorher werden wohl die Staaten, allen voran die USA und die OPEC intervenieren.

Ein zu niedriger Ölpreis kostet Arbeitsplätze nicht nur in der Ölindustrie siehe auch meinen Beitrag: Ölpreis Short oder Long? Wie geht es weiter mit dem Ölpreis?

Zum Thema weiterführende Informationen und zusätzliche interessante Beiträge:


Sein eigenes Musterdepot über eine seriöse Plattform an die Börse bringen und damit über Provisionen Geld verdienen? - Das ist mit wikifolio.com* möglich!
Die Registrierung und Nutzung des Dienstes ist kostenlos!


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...
Über Marco Eitelmann 364 Artikel
Mein Name ist Marco Eitelmann und ich freue mich, dass Dein Interesse für diesen Blog, der mittlerweile schon seit 2014 existiert, geweckt wurde. Auf dieser Webseite geht es hauptsächlich um die Themen: „Selbständigkeit, Blogging und Internetmarketing sowie Börse und damit verbundene Investitionsmöglichkeiten“. Ziel aus allen Themen soll ein möglichst stabiles, langfristiges und vor allem nachhaltiges passives Einkommen sein. Meine Qualifikationen: Ich bin finanziell selbständig und erfolgreich unabhängig durch meine Web-Projekte und meine Börseninvestitionen geworden und verfüge so über Wissen in diesen Bereichen aus erster Hand und langjähriger Erfahrung. Ich bin seit 1998 durchgehend privat am Kapitalmarkt tätig und habe von Aktien, Anleihen, Rohstoffen, Fonds, ETF bis hin zu Zertifikaten wie Turbo Optionsscheinen, Mini Future- und Bonus/Reverse Bonus Zertifikaten alles aktiv gehandelt. Ich habe sowohl den Crash von 2000 als auch den von 2007/2008 mit prozentual geringen Verlusten mitgemacht und kenne nicht nur die Sonnenseite der Märkte. Meine grundlegende Investitionsstrategie ist konservativ, global breit diversifiziert und langfristig ausgelegt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*