Kostengünstige Werbung: So spart man Geld bei der Flyer-Gestaltung

Ein Screenshot eines Flyer-Design Programms im Netz. Flyer lassen sich heute sehr einfach gestalten und innerhalb von wenigen Minuten bestellen. Trotz allem sollte man für ihre Gestaltung wesentlich mehr Zeit in Anspruch nehmen und sowohl rechtliche als auch wirtschaftliche Fragen berücksichtigen. Flyer können ein Unternehmen nicht nur sehr gut repräsentieren, ein positives Image verbreiten und es bekannt machen, sondern auch aktiv Mehrwert für den Leser des Werbemediums bieten.
Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...

Existenzgründer und Kleinunternehmer benötigen Werbung dringend, um auf sich aufmerksam zu machen. Allerdings ist die Wahl der Werbeform nicht immer so einfach. Das liegt vor allem daran, dass die meisten Existenzgründer nicht gerade kürzlich erst einen 6er im Lotto hatten. Sprich: Ihr Budget ist begrenzt. Flyer sind sicher eine effektive Werbeform für Existenzgründer, weil sie das Unternehmen ansprechend vorstellen und vor allem regional eine gute Reichweite haben. Allerdings sind die Kosten für perfekte Flyer auch nicht gerade niedrig. Hier erfahrt ihr, wie man Kosten bei der Flyer-Gestaltung und beim Druck einsparen kann.




Geld sparen bei der Gestaltung
Schon bei der Gestaltung lassen sich allerhand Kosten sparen. Standardformate sind hier mitunter am günstigsten. Die traditionellen DIN-Formate ermöglichen es, einen attraktiven Flyer zu gestalten und sind später im Druck preiswerter als spezielle Sonderformate. Auch bei der Farbwahl sollte man ein paar Dinge beachten. Vierfarbdrucke sind heute die gängige Norm. Für Sonderfarben entfallen teils erhebliche Preisaufschläge, weshalb darauf so gut es geht verzichtet werden sollte. Kosten sparen kann man zudem bei der Bilderwahl. Hochglanz-Fotos, die schwer zu finden sind und mit hohen Lizenzkosten einhergehen sollten vermieden werden. Stattdessen kann man die Schrift so gestalten, dass sie künstlerisch und ansprechend wirkt. Wenn es nicht ohne Bilder geht, kann man auch Fotos von den eigenen Mitarbeitern aufnehmen, nachdem man sich natürlich eine entsprechende Genehmigung eingeholt hat. Ein preiswerter Hobbyfotograf wird die Mitarbeiter so in Szene setzen, dass ein professionelles Flair entsteht. Zudem wirken Flyer mit Fotos von echten Mitarbeitern um ein Vielfaches authentischer. Teilweise können auch Fotos von Kunden in den Flyer mit aufgenommen werden, sofern diese ebenfalls ihr Einverständnis gegeben haben. Beachten sollte man dabei aber unbedingt das Recht am eigenen Bild. Wenn sich ein gutes Kundenverhältnis ergeben hat, kann man die Stammkundschaft auch freundlich bitten, einige Worte zu einem Foto zu schreiben. So hat man gleich ein schönes Testimonial im Flyer. Zudem bieten sich natürlich lizenzfreie Fotos ebenfalls für die Gestaltung von Flyern an.

Die Kosten für Druck und Erstellung senken
Auch beim Druck des Flyers kann jeder viel Geld sparen, indem man sich für eine Internet-Druckerei entscheiden. Eine solche kann in puncto Druckqualität auf jeden Fall mit den örtlichen Druckereien mithalten, ist aber meist um ein Vielfaches günstiger. Selbstständige und Existenzgründer können beispielsweise bei print24.com günstig Flyer drucken lassen und somit viel Geld sparen. Dort werden verschiedene Formate, Papierarten und Veredelungsoptionen angeboten, sodass ein individueller und dennoch preisgünstiger Druck möglich ist.

Meine persönliche Buchempfehlung, wenn Einzelaktien für Dich als Investition ein Thema sind:
"Der entspannte Weg zum Reichtum*" von Susan Levermann
Statt z.B. nur das KGV (Kurs/Gewinn Verhältnis) oder KCV (Kurs/Cashflow Verhältnis) einer Aktie als Bewertungskriterium zu sehen, setzt die Autorin hier mit einem aus meiner Sicht wesentlich besseren und umfassenderen Bewertungsmodell an.



Fazit:
Flyer sind nach wie vor ein gutes und bewährtes Werbemittel auch in Zeiten von direkten Mailings, Internetwerbung und gezielten Onlinemarketingkampagnen. Natürlich werden sie nie die Effektivität von modernem Influencer Marketing oder die Nutzerzahlen einer guten Onlinemarketingkampagne erreichen, dafür sind sie jedoch auch wesentlich billiger in der Beschaffung. Zudem sind Flyer etwas Greifbares, etwas was man in der Hand hält, hat dieses Werbemittel ein hohes Maß an Qualität, Kreativität und Mehrwert, stellt es eine gute Werbeform dar und kann z.B. durch Gutscheincodes ein erheblich höheres Aufmerksamkeitspotential entfalten als so manche Konkurrenzform unter den Werbemitteln.

Weitere interessante Artikel und Beiträge

Nutzungshinweise für diese Webseite
Der Inhalt von passives-einkommen-verdienen.de besteht aus von mir im Netz gesammelten Informationen, eigenen Erfahrungen, meinem Wissensstand sowie meiner persönlichen Meinung. Alle Inhalte dieser Webseite dienen nur zu allgemein informellen Zwecken und es besteht kein Gewähr auf Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Beiträge bzw. Texte zum Thema Börse und Wertpapiere stellen keine Anlageempfehlungen dar, sondern beruhen auf meiner persönlichen Meinung und Einschätzung. Wer nach diesen Vorstellungen handelt kann einen Totalverlust seines eingesetzten Kapitals und in Einzelfällen darüber hinaus riskieren! Ich gebe hiermit bekannt ganz oder teilweise in die von mir vorgestellten Wertpapiere investiert zu sein. Ich würde jedem Börsenteilnehmer generell empfehlen, ausschließlich in Wertpapiere zu investieren, welche er zu 100 Prozent versteht, deren komplette offizielle Verkaufsunterlagen bzw. Bedingungen des jeweiligen Anbieters er gelesen und verstanden hat und sich den Risiken des jeweiligen Wertpapiers absolut bewusst ist und diese auch im Falle des möglichen Eintretens finanziell verkraften kann!



docmorris.de - Rezept einsenden und Bonus sichern. Mehr erfahren*


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...
Über Marco Eitelmann 348 Artikel
Mein Name ist Marco Eitelmann und ich freue mich, dass Dein Interesse für diesen Blog, der mittlerweile schon seit 2014 existiert, geweckt wurde. Auf dieser Webseite geht es hauptsächlich um die Themen: „Selbständigkeit, Blogging und Internetmarketing sowie Börse und damit verbundene Investitionsmöglichkeiten“. Ziel aus allen Themen soll ein möglichst stabiles, langfristiges und vor allem nachhaltiges passives Einkommen sein. Meine Qualifikationen: Ich bin finanziell selbständig und erfolgreich unabhängig durch meine Web-Projekte und meine Börseninvestitionen geworden und verfüge so über Wissen in diesen Bereichen aus erster Hand und langjähriger Erfahrung. Ich bin seit 1998 durchgehend privat am Kapitalmarkt tätig und habe von Aktien, Anleihen, Rohstoffen, Fonds, ETF bis hin zu Zertifikaten wie Turbo Optionsscheinen, Mini Future- und Bonus/Reverse Bonus Zertifikaten alles aktiv gehandelt. Ich habe sowohl den Crash von 2000 als auch den von 2007/2008 mit prozentual geringen Verlusten mitgemacht und kenne nicht nur die Sonnenseite der Märkte. Meine grundlegende Investitionsstrategie ist konservativ, global breit diversifiziert und langfristig ausgelegt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*