Gründung Eitelmann-Invest Absicherung Wikifolio

Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...

Ich habe heute das (wikifolio aufgelöst, siehe diesen Beitrag, ich bin jedoch immer noch auf wikifolio.com* aktiv.) Wikifolio gegründet. Ziel dieses Wikifolios soll es sein, den Aktienanteil eines Depots absichern zu können. Dies geschieht hauptsächlich über Reverse Bonuszertifikate auf den DAX. Von Hebelprodukten wird abgesehen, da ich nach Investierbarkeit mein eigenes Depot mit diesem Sicherheits-Wikifolio absichern möchte und im absoluten Notfall am Aktienmarkt, nur privat auf Hebelprodukte zurückgreifen will.
Reverse Bonuszertifikate eignen sich auch in seitwärts tendierenden, bis leicht fallenden Märkten zur Ertragsgenerierung.
Ziel ist es, hauptsächlich in fallenden Märkten Geld zu verdienen und somit die Verluste der eigenen Aktienquote abzusichern bzw. zu kompensieren.
Eine Garantie in fallenden Märkten Geld zu verdienen besteht selbstverständlich nicht, auch wenn dies mit allen vorhanden Mitteln angestrebt werden soll.



Warum ein Absicherungs Wikifolio Zertifikat?

Der einfachste Grund ist, dass ich bei jeder Absicherung meines Privatdepots Ordergebühren zahlen muss, die beim Kauf eines Wiifolio Zertifikates zur Absicherung nur einmal anfallen (außer man stockt auf, oder verkauft).
Die Absicherungen im Wikifoliozertifikat kann ich deutlich günstiger kaufen und verkaufen, was mir erheblich Ordergebühren spart.
Ich nehme daher auch nur 5 % Performancegebühr, was der niedrigsten Einstellung bei Wikifolio entspricht, um auch hier Kosten für mich zu sparen.
Falls sich geneigte Investoren finden, profitieren diese erst recht von der niedrigen Performancegebühr.

Was passiert bei steigenden Märkten?

Da sich das Absicherungs Wikifolio idealerweise in fallenden Märkten positiv entwickeln soll, wirken sich steigende, insbesondere stark steigende Märkte natürlich eher negativ auf das Zertifikat aus.
Sollte der Markt besonders positiv aussehen und sind die Risiken sowohl fundamental, als auch charttechnisch niedrig von mir eingeschätzt und analysiert, so soll das Wikifolio wenig, oder sehr konservativ in Short Positionen investiert sein.
Idealerweise entsteht so ein leichter Gewinn.
Es werden möglichst geringe Verluste in steigenden Märkten angestrebt, auch hierfür gibt es zu keinem Zeitpunkt eine Garantie!

Meine persönliche Buchempfehlung, wenn Einzelaktien für Dich als Investition ein Thema sind:
"Der entspannte Weg zum Reichtum*" von Susan Levermann
Statt z.B. nur das KGV (Kurs/Gewinn Verhältnis) oder KCV (Kurs/Cashflow Verhältnis) einer Aktie als Bewertungskriterium zu sehen, setzt die Autorin hier mit einem aus meiner Sicht wesentlich besseren und umfassenderen Bewertungsmodell an.


Das Wikifolio ist sehr spekulativ, Es erfolgt hier keine Anlageberatung oder Vermögensverwaltung, noch eine ähnliche Dienstleistung. Investitionen in dieses Wikifolio können im Extremfall zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals führen, auch wenn dies stehts vermieden werden soll!

Zum Thema weiterführende Informationen und zusätzliche interessante Beiträge:




docmorris.de - Rezept einsenden und Bonus sichern. Mehr erfahren*


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...
Über Marco Eitelmann 360 Artikel
Mein Name ist Marco Eitelmann und ich freue mich, dass Dein Interesse für diesen Blog, der mittlerweile schon seit 2014 existiert, geweckt wurde. Auf dieser Webseite geht es hauptsächlich um die Themen: „Selbständigkeit, Blogging und Internetmarketing sowie Börse und damit verbundene Investitionsmöglichkeiten“. Ziel aus allen Themen soll ein möglichst stabiles, langfristiges und vor allem nachhaltiges passives Einkommen sein. Meine Qualifikationen: Ich bin finanziell selbständig und erfolgreich unabhängig durch meine Web-Projekte und meine Börseninvestitionen geworden und verfüge so über Wissen in diesen Bereichen aus erster Hand und langjähriger Erfahrung. Ich bin seit 1998 durchgehend privat am Kapitalmarkt tätig und habe von Aktien, Anleihen, Rohstoffen, Fonds, ETF bis hin zu Zertifikaten wie Turbo Optionsscheinen, Mini Future- und Bonus/Reverse Bonus Zertifikaten alles aktiv gehandelt. Ich habe sowohl den Crash von 2000 als auch den von 2007/2008 mit prozentual geringen Verlusten mitgemacht und kenne nicht nur die Sonnenseite der Märkte. Meine grundlegende Investitionsstrategie ist konservativ, global breit diversifiziert und langfristig ausgelegt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*