Barrick Gold kaufen, halten, oder trotz massiven Kurseinbruchs im Zuge des Goldpreisverfalls verkaufen?

Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...

Die Aktie von Barrick Gold gehört zu den größten Goldproduzenten und Minenbetreiber des Edelmetallsektors weltweit. Gold ist neben einige „Begleitmetalle“ der Goldförderung das Primärgeschäft des Minenkonzerns. Es ist also nicht verwunderlich, dass der Aktienkurs seit dem Goldpreishoch im Jahr 2011 nur noch analog des  Goldpreises den Weg nach unten kannte. Während Gold „nur“ um gut 50 Prozent eingebrochen ist, hat sich Barrick Gold um über 80 Prozent „verbilligt“. Ein Desaster für Investoren die damals zu Kursen um die 40 Euro eingestiegen sind. Sollte man jetzt bei dem Goldproduzenten zuschlagen? Kann es nochmals 50 Prozent von den aktuellen extremen Niveaus nach unten gehen?



Was für den Kauf von Barrick Gold Aktien sprechen könnte:
Barrick Gold ist ein sehr großes Unternehmen seiner Branche mit entsprechenden Vertrauen bei den Banken und Geldgebern, sowie einer guten Kapitaldecke im Vergleich zu kleinen Minenbetreibern. Die Hauptargumente für einen Kauf der Barrick Gold Aktie auf dem jetzigen Niveau sind unter anderem:

  • Einer der Top 5 Marktführer mit hohem Marktvertrauen
  • Günstige Produktionsbedingungen auch bei niedrigem Goldpreis
  • Hohe Goldvorkommen und Minenerträge
  • Gutes Management des Konzerns
  • Hohes Vertrauen bei den Banken und am Aktienmarkt
  • Deutliches Kostenreduktionsmanagement in den letzten Monaten und Jahren
  • Auch bei niedrigeren Goldpreises noch attraktiv
  • In den letzten Wochen trotz fallenden Goldpreises eine hohe relative Stärke zum Gesamtmarkt des Goldsektors und der konkurrierenden Minenbetreiber feststellbar

Der Goldpreis befindet sich allerdings nach wie vor im Abwärtstrend, bestenfalls in einer „zarten“ Seitwärtstrendbildung ausgehend vom aktuellen Jahrestief. Das Risiko weiter fallender Edelmetallpreise ist also sehr hoch! Dies beinhaltet dann auch ein deutliches Kursrisiko der Aktie, trotz der über 80 % Korrektur bei Barrick Gold!

Goldminenaktien und Barrick Gold jetzt noch verkaufen?
Ich bin erst vor kurzem in Barrick Gold eingestiegen und aktuell leicht im Plus, für mich ist die Aktie also aktuell kein Verkaufskandidat, sondern eher eine Halteposition, wenn nicht sogar weiterhin für einen spekulativen Einstieg gut. Ich habe aber meine Goldminenbetreiber im Depot aktuell zusätzlich mit einem Short Optionsschein auf den Goldpreis abgesichert. Gold ist nach wie vor eine der spekulativsten und risikoreichsten Anlageformen, allen voran natürlich ein Direktinvestment in die Goldminenbetreiber selbst, so auch die Aktie von Barrick Gold. Ein weiterer Einbruch um 50 Prozent auf das aktuelle Niveau des Kurses bezogen ist durchaus möglich. Sollte dies erfolgen, dann werde ich allerdings im größeren Stil einsteigen. Spätestens bei einem Goldpreis von 600 USD je Feinunze sollten dann auch die ersten kleineren- bis mittleren Minenbetreiber verschwinden, was das Angebot auf der Goldseite kürzen sollte und somit wahrscheinlich zu wieder steigenden Goldkursen führt. Genau dann profitieren Marktriesen wie Barrick Gold.

Meine persönliche Buchempfehlung, wenn Einzelaktien für Dich als Investition ein Thema sind:
"Der entspannte Weg zum Reichtum*" von Susan Levermann
Statt z.B. nur das KGV (Kurs/Gewinn Verhältnis) oder KCV (Kurs/Cashflow Verhältnis) einer Aktie als Bewertungskriterium zu sehen, setzt die Autorin hier mit einem aus meiner Sicht wesentlich besseren und umfassenderen Bewertungsmodell an.


Fazit:
Spekulativ ausgerichtete Anleger können meiner Meinung nach jetzt bei Barrick Gold zugreifen. Eine zusätzliche Absicherung mittels Gold Short oder passend gesetztem klassischem Stop Loss bzw. Trailling Stop ist für mich obligatorisch. Nur weil sich der Goldpreis jedoch halbiert hat, heißt es noch lange nicht das er sich nicht nochmals vom jetzigen Niveau halbieren könnte. Die Auswirkungen auf die Goldminenbetreiber, auch die großen Platzhirsche wäre fatal!

Zum Thema weiterführende Informationen und zusätzliche interessante Beiträge:




docmorris.de - Rezept einsenden und Bonus sichern. Mehr erfahren*


Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...
Über Marco Eitelmann 356 Artikel
Mein Name ist Marco Eitelmann und ich freue mich, dass Dein Interesse für diesen Blog, der mittlerweile schon seit 2014 existiert, geweckt wurde. Auf dieser Webseite geht es hauptsächlich um die Themen: „Selbständigkeit, Blogging und Internetmarketing sowie Börse und damit verbundene Investitionsmöglichkeiten“. Ziel aus allen Themen soll ein möglichst stabiles, langfristiges und vor allem nachhaltiges passives Einkommen sein. Meine Qualifikationen: Ich bin finanziell selbständig und erfolgreich unabhängig durch meine Web-Projekte und meine Börseninvestitionen geworden und verfüge so über Wissen in diesen Bereichen aus erster Hand und langjähriger Erfahrung. Ich bin seit 1998 durchgehend privat am Kapitalmarkt tätig und habe von Aktien, Anleihen, Rohstoffen, Fonds, ETF bis hin zu Zertifikaten wie Turbo Optionsscheinen, Mini Future- und Bonus/Reverse Bonus Zertifikaten alles aktiv gehandelt. Ich habe sowohl den Crash von 2000 als auch den von 2007/2008 mit prozentual geringen Verlusten mitgemacht und kenne nicht nur die Sonnenseite der Märkte. Meine grundlegende Investitionsstrategie ist konservativ, global breit diversifiziert und langfristig ausgelegt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*