Aktueller Börsenkommentar Sell in May… hat sich bewahrheitet für 2015

Die Weltmärkte bewegten sich seit meinem letzten Börsenbericht mehrheitlich nach unten, dies betraf nicht nur die Aktienmärkte, sondern auch mit erheblichem Rückgang die Anleihemärkte.
Das Sprichwort „Sell in May an Go Away“ war die Überschrift meines letzten Börsenkommentars und dieses „Motto“ hat sich auch im aktuellen Jahr 2015 bisher als richtig erwiesen, denn es gab dafür genug Gründe, welche ich im letzten Bericht genannt hatte.

Was passierte in jüngster Vergangenheit an den Weltmärkten?

Aktien:
Der DAX und die deutschen Aktienindizes, sowie ihre europäischen Mitstreiter mussten deutliche Rückgänge verkraften.
Der DAX ist in der Spitze um über 1400 Punkte vom Hoch gefallen.
Die US Indizes sehen nicht ganz so schlimm aus, was europäische Anleger aber kaum glücklich stimmen konnte, wenn sie ihre Depots nicht währungsgesichert hatten.
Der Euro stieg nämlich ebenfalls deutlich an, was den in USD bewerteten Aktien Währungsverluste einbrachte.
Die Emerging Markets zeigte sich durchwachsen, in China tobt seit einiger Zeit eine Aktienhysterie, die sicherlich nicht mehr gesund ist und starke Züge des Neuen Marktes von 2000 in Deutschland aufweist, nur eben etwas größer und gewaltiger wie in China so üblich!

Tipp: Keine Lust ständig zu saugen? Lieber die Selbständigkeit voranbringen, Investitionen planen oder die Freizeit genießen? Dann ist dieser hochwertige und leise Saugroboter* vielleicht genau das Richtige.



Anleihen:
Hier gab es einen ordentlichen Kurssturz besonders in den etablierten Märkten, kurzzeitig Panik löste der Bund Future aus. Die 20-30 jährigen Anleihen mussten erhebliche Verluste verkraften.
Die Risiken im Anleihesektor sind deutlich gestiegen, das Griechenland Endlosthema dürfte die Situation nicht besser machen.

Rohstoffe:
Die Metalle und Agrarrohstoffe gaben insgesamt nach, auch währungsbedingt durch den steigenden Euro. Energie allen voran Öl konnte im Gegenzug leicht zulegen.
Bei den Rohstoffen gab es keine extremen Bewegungen, Gold dümpelte relativ langweilig in einem mittleren Korridor vor sich hin, Silber war hingegen sehr volatil.

Meine Reaktion aud die aktuelle Börsenlage:
Wie im letzten Börsenkommentar „Sell in May an Go Away“ und auch in meinem letzten Depotkommentar „Kleiner Gewinn trotz Anleihen Crash“ angekündigt, habe ich mein Depot deutlich abgesichert. Meine Absicherungen auf den Bund Future und somit fallende Anleihekurse habe ich bereits wieder mit Gewinn verkauft.
Für den DAX bin ich deutlich pessimistischer, das Griechenlandproblem bleibt bestehen und ist so gesehen ausweglos, egal ob Pleite, oder endlose Geldspritzen, das Thema ist nicht durch und wird für irgend eine Seite sicherlich nicht gut enden, was wiederum zu neuen Problemen führen wird.
Ich traue dem DAX auch weiterhin nicht viel zu, selbst wenn die Griechenlandfrage wieder mal kurzfristig und zum 100-mal „gelöst“ werden sollte. Gut kann es nicht ausgehen, höchstens wieder verschoben werden… Aus dem Euro/Dollar halte ich mich nach einem schönen Gewinn über ein Mini Future Long Zertifikat in meinem Wikifolio raus, die Volatilität ist mir deutlich zu hoch.

Ausblick insgesamt: Bestenfalls Neutral, eher Negativ!

Meine persönliche Buchempfehlung, wenn Einzelaktien für Dich als Investition ein Thema sind:
"Der entspannte Weg zum Reichtum*" von Susan Levermann
Statt z.B. nur das KGV (Kurs/Gewinn Verhältnis) oder KCV (Kurs/Cashflow Verhältnis) einer Aktie als Bewertungskriterium zu sehen, setzt die Autorin hier mit einem aus meiner Sicht wesentlich besseren und umfassenderen Bewertungsmodell an.





Weitere interessante Artikel und Beiträge

Nutzungshinweise für diese Webseite
Der Inhalt von passives-einkommen-verdienen.de besteht aus von mir im Netz gesammelten Informationen, eigenen Erfahrungen, meinem Wissensstand sowie meiner persönlichen Meinung. Alle Inhalte dieser Webseite dienen nur zu allgemein informellen Zwecken und es besteht kein Gewähr auf Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Beiträge bzw. Texte zum Thema Börse und Wertpapiere stellen keine Anlageempfehlungen dar, sondern beruhen auf meiner persönlichen Meinung und Einschätzung. Wer nach diesen Vorstellungen handelt kann einen Totalverlust seines eingesetzten Kapitals und in Einzelfällen darüber hinaus riskieren! Ich gebe hiermit bekannt ganz oder teilweise in die von mir vorgestellten Wertpapiere investiert zu sein. Ich würde jedem Börsenteilnehmer generell empfehlen, ausschließlich in Wertpapiere zu investieren, welche er zu 100 Prozent versteht, deren komplette offizielle Verkaufsunterlagen bzw. Bedingungen des jeweiligen Anbieters er gelesen und verstanden hat und sich den Risiken des jeweiligen Wertpapiers absolut bewusst ist und diese auch im Falle des möglichen Eintretens finanziell verkraften kann!



docmorris.de - Rezept einsenden und Bonus sichern. Mehr erfahren*

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*