Adsense Banner Werbung wird kurz nach SSL/https Umstellung nicht mehr korrekt oder deutlich weniger angezeigt?

Ich habe vor zwei Monaten alle meine Projekte auf https/ssl Verschlüsselung umgestellt. Da ich unter anderem Google Adsense Werbung nutze, um meine Projekte zu finanzieren, ist mir recht kurz nach der Umstellung von http auf https die wesentlich geringere, teilweise komplett fehlende Einblendung der Werbeanzeigen aufgefallen. Genau diesen Punkt möchte ich hier kurz erklären, die Umstellung einer Webseite von http per SSL Zertifikat auf https und die Einblende-Qualität bzw. überhaupt die korrekte Einblendung der Google Adsense Werbemittel unmittelbar nach einer solchen Umstellung. Zunächst kann es nämlich ganz schön holpern mit der korrekten Anzeige von Adsense Werbung nach solchen Aktionen.


(Ich nutze über meine Webprojekte verteilt eigens optimierte Adsense Werbeblöcke in verschiedenen Formaten. Google Adsense gehört nach wie vor – und meiner Meinung nach auch zu Recht – zu den beliebtesten Werbemitteln für Blogger und Webseitenbetreiber. Auf sehr große Veränderungen wie z.B. die Verschlüsselungstechnik per SSL und die Neuanmeldung der Domains über https statt http, reagiert das System aktuell allerdings immer noch etwas empfindlich und benötigt Anpassungszeit.)



Umstellung https/SSL und Probleme mit den Google Adsense Anzeigen
Nach der korrekten Umstellung auf die Verschlüsselungstechnik mittels SSL Zertifikat entsteht zunächst eine völlig neue Domain. Diese wird von Google auch so behandelt, muss in den Webmastertools korrekt gepflegt und auch erst einmal im Index der Suchmaschine ebenso korrekt eingeordnet werden. Auch die AdSense Werbung braucht somit erst einmal Zeit sich hier ausreichend anzupassen. Weniger und phasenweise gar keine Banneranzeigen seitens Adsense sind bei einer derart großen Umstellung wie im Falle von https und somit auch einem kompletten Domainumzug nicht selten.

Wie lange dauert es ungefähr bis die Google Adsense Anzeigen nach einer SSL Umstellung bzw. einem Domainumzug wieder korrekt angezeigt werden?
Ich habe viele eigene Erfahrungen zu diesem Thema und zur benötigten Zeit gesammelt. Über mehrere Webseiten hinweg reichen diese von nur 3-4 Tagen, bis hin zu 2 Wochen, bis Adsense eine ähnlich gute Qualität liefert im Vergleich zu vor einer solchen Umstellung. Die ersten Tage haben sich dabei als am heftigsten in Sachen Anzeigequalität herausgestellt, vor allem in den ersten 24/48 Stunden hatte ich teils nur noch ein Viertel oder ein Drittel Anzeigeeinblendungen bei so manchen Beiträgen zu vermelden. Google braucht hier einfach etwas Zeit, eine sehr große Umstellung kann also auch mit kurzfristigen Einnahmeverlusten einhergehen.



Fazit:
Auch wenn das Risiko nach der Umstellung auf https von kurzfristigen Einnahmeverlusten besteht, so ist der längerfristige Blick in Bezug auf die SSL Verschlüsselung einer Webseite gerade in Sachen Ranking und Einnahmen jedoch viel wichtiger. SSL/https ist ein wichtiger Rankingfaktor geworden und hat vor allem für mittlere- bis größere Seiten erhebliches positives Platzierungspotential in den Suchmaschinen. Hierzu habe ich einen gesonderten interessanten Beitrag mit dem Titel: „Die Pagerank Verbesserungen bei Google durch SSL Zertifikat und https Verschlüsselung gegenüber der Platzierung unverschlüsselter Webseiten anhand eigener Beispiele“ geschrieben. Adsense Anzeigen und Probleme in Verbindung mit der https/ssl Umstellung bleiben in den aller meisten Fällen nur kurzzeitig bzw. in einem überschaubaren Zeitrahmen bestehen und lösen sich meist von selbst. Hier sollte man Google Adsense Zeit geben und ohne große zusätzliche Änderungen oder Kurzschlussreaktionen einfach machen lassen. Im Falle der Einnahmen kann ich ebenfalls von positiven Steigerungen bei den Zahlen nach der Umstellung auf https berichten. Die Werbung ist qualitativ ansprechend und gut geblieben und die Mehreinnahmen resultieren aus dem leicht verbesserten Ranking dank SSL Zertifikat und somit einhergehend auch mehr Besuchern.


Weitere interessante Artikel und Beiträge

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.