Welches Trading Buch ist wirklich empfehlenswert und sinnvoll?

Es gibt unzählige Bücher zum Thema Trading und Börse. 90 % dieser Bücher sind in den meisten Fällen komplett unnötig, oberflächlich geschrieben und teils von Autoren erstellt worden, die an der Börse eher wenig bis nichts verdienen. Einige Autoren leben ausschließlich von ihren Büchern und verlieren am Markt permanent Geld, obwohl sie in ihren Werken das Gegenteil propagieren und anderen Menschen beibringen wollen, wie man vom Traden leben kann, bzw. wie gutes Trading funktionieren soll. Ich habe selbst schon zig tausende Seiten Tradingliteratur gewälzt, auch wenn ich Trading heute nur noch über strategische Positionen und Absicherungen meines ansonsten langfristig investierten Basisdepots nutze.

Nach all den Jahren blieben nur wenige Werke der Trading Literatur übrig die ich persönlich empfehlen kann.

In diesem Fall sind es nur drei Bücher die sich meiner Meinung nach sehr gut ergänzen!

Als Standardwerk kann ich dieses Buch empfehlen:


Das große Buch der Markttechnik: Auf der Suche nach der Qualität im Trading

Das Besondere an diesem Werk ist die Kombination aus „trockener“ Theorie verbunden mit realer Praxis, welche in einer Art Romanteil aus dem Handels- bzw. echten Trading Büro des Autors Michael Voigt geschrieben wurde. Diese Kombination macht das Buch so interessant und vor allem glaubwürdig! Roman und Fachbuchanteil wechseln sich hier in einer guten Kombination ab, so dass auch für Einsteiger ein gewisser „Lese-Flow“ erreicht wird, den man als durchaus angenehm betrachten kann.

Natürlich kann man die meisten „Erkenntnisse“ dieses Buches wie so oft auch kostenlos aus dem Netz beziehen, jedoch ist es durchaus sinnvoll als Trader 2-3 ausführliche Werke in realer Form zu besitzen und einfach mal Abends in Ruhe zu Gemüte zu führen. Mehr als 2-3 richtig gute Trading Bücher braucht es meiner Meinung nach nicht. Dieses Buch ist für mich eines davon. Aus heutiger Sicht kann ich es für Anfänger, sowie Fortgeschrittene Trader empfehlen. Für Profis finde ich es dann nicht ganz „tief“ genug. Dies ist allerdings wie so oft bei Buchkritiken eine subjektive Einschätzung.

Das Trading-Buch besitzt über 700 Seiten Fachwissen aus erster Hand und ist wirklich empfehlenswert, um als eines der Standardwerke des Tradings zu gelten.
Ich kann neben diesem Titel nur noch zwei weitere Bücher empfehlen.

Zum einen als hervorragende Ergänzung dieses Buch zum Thema Börsen- und Tradingpsychologie, die über 80 % der Gewinne und Verluste eines Traders ausmachen kann:


Tradingpsychologie – So denken und handeln die Profis: Spitzenperformance mit Mentaltraining

Dieses Buch geht richtig in die tiefe, „Behavioral Finance“, die neuesten Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften, menschliche Verhaltensweisen, klassische Evolutionsbiologie, all das findet sich in diesem gut fundierten Standardwerk.

Zum anderen finde ich das Werk von Murphy John J. zum Thema Technische Analyse der Finanzmärkte ebenfalls als Ergänzung hoch interessant und lesenwert, es trägt den Titel:


Technische Analyse der Finanzmärkte: Grundlagen, Strategien, Methoden, Anwendungen. Inkl. Workbook

Der Autor hat gut drei Jahrzehnte Markterfahrung auf dem Buckel und war sieben Jahre lang technischer Analyst bei CNBC-TV. Dieses Fachwissen spürt man in diesem Buch deutlich!

Fazit:
Ich bleibe bei meiner Divise das 2-3 gute Trading Bücher vollkommen ausreichen und Weitere mehr oder weniger Geldverschwendung sind. Welche Bücher nun für gut befunden werden, hängt natürlich vom Leser und dessen individuelle Anforderungen und Erwartungen an ein solches Werk ab. Es gibt sicher noch 10-15 weitere Titel die ich interessant fand, aber meistens jedoch immer wieder dasselbe noch einmal vorkauten, teils nur mit geringen Abweichungen und in einer anderen Aufmachung. Ein Grund warum ich hier keine große Liste an Büchern empfehle bzw. bewerbe, sondern nur bei meinen Top 3 Trading Büchern bleibe.



Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.