Was ist der Unterschied zwischen einem Performanceindex und einem Kursindex?

Die Begriffe Kurs- und Performanceindex, werden häufig im Zusammenhang mit den großen Börsenindizes verwendet. Performance-Indizes sind dabei in der Minderheit anzutreffen. Warum das so ist, und was den Unterschied zwischen einem Kurs- und einem Performanceindex ausmacht, erfahren sie in diesem relativ kurzen Beitrag.

Was ist ein Performance Index?
Ein so genannter Performanceindex bildet die echte „Gesamtperformance“ aller darin enthaltenen Wertpapiere ab. Dabei wird nicht nur die reine Entwicklung der Kurse der im Index enthaltenen Aktien einbezogen, sondern auch deren regelmäßige Dividendenausschüttungen inkl. Sonderdividenden. Diese Dividenden werden im Index so behandelt, als würden sie sofort und ohne Kosten wieder in die Wertpapiere zurückfließen und praktisch nie ausgeschüttet werden.

Was ist ein Kursindex bzw. Preisindex?
Der Kursindex, auch Preisindex genannt, ist das genaue Gegenteil eines Performanceindex, hier werden die Dividenden nicht eingerechnet, der Index bildet ausschließlich die Kursentwicklung der jeweiligen Wertpapiere ab. Die Dividenden bleiben außen vor, so als hätten die Investoren diese einkassiert und nicht wieder angelegt.

 

Vergleichbarkeiten von Performance und Kursindizes
Es ist nicht möglich beide Indizes sauber zu vergleichen. Die Performance Variante hat generell durch die darin enthaltenen und angesammelten Dividenden eine bessere Entwicklung, als die reine Kursvariante. Daher existieren auch für viele Börsenindizes, wie z.B. der DAX, sowohl als Performanceindex, als auch Kursindex. Besonderst interessant, ist hier als Beispiel ein direkter Vergleich, zwischen dem DAX Kursindex und dem DAX Performanceindex inkl. Dividenden. Die Abweichungen sind mit zunehmender Zeitachse enorm. Nimmt man einen Vergleichszeitraum von mehr als 10 Jahren sieht man den kritischen Unterschied deutlich! In den Medien wird oft ignoriert, dass beispielsweise der Dow Jones ein reiner Kursindex ist, von der Performance aber mit der DAX Entwicklung als Performanceindex vergleichen wird.

Warum sind nicht alle Indizes Performanceindizes?
Das wäre eigentlich die fairste Lösung. Genauso gut könnten auch alle Märkte auf reine Kursindizes setzten. Es hat seinen Grund, warum dies so ist, denn man kann so besser vergleichen, was ohne oder mit Dividendenzahlungen mit den Kursen langfristig geschehen ist. Wenn man es genau nimmt, ist sogar die Kursvariante fairer, denn hier wird nicht davon ausgegangen, dass alle Dividenden wieder kostenlos und sofort reinvestiert werden können, sie werden erst gar nicht mit einberechnet. Die echte und gesamte Wertentwicklung erfassen allerdings nur die Performanceindizes. Man müsste eine dritte Lösung finden, wenn man die Wiederanlage der Dividende rausrechnen möchte, die Dividende selbst aber „behalten“ will. Das könnte dann so ablaufen

Kurs Veränderung + Dividendenauszahlungen (OHNE Wiederanlage der Dividenden!)

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.