Suchmaschinenoptimierung und Marketing für Onlineshops, lieber selbst gestalten oder doch besser eine professionelle Agentur engagieren?

Onlineshops leben von einem guten Ranking bei Google und vor allem von einem sehr guten Marketing im gesamten Netz mit all seinen Kanälen, bis hin zur Social Media Profilpflege. Ich habe im Jahr 2007 selbst für knapp zwei Jahre einen Nischenonlineshop geführt und von der grundlegenden Gestaltung, den Texten, sowie dem gesamten Management, bis hin zum Marketing und der Suchmaschinenoptimierung alle Punkte aus eigener Hand erledigt. Das hatte natürlich auf der Kostenseite erhebliche Vorteile. Die eigentliche Arbeit sei es die Kundenbetreuung, oder das simple verpacken und versenden von Waren, sowie Lieferantensuche, Gespräche und Verhandlungen, oder auch das Einstellen neuer Artikel durfte unter dem „Selbstmarketing“ nicht leiden. Das Problem ist nur, dass bei dieser zeitlichen und aufwandstechnischen Grundlage sowohl für Einzelpersonen, als auch für kleinere Unternehmen kaum die Möglichkeit besteht wichtige Dinge, wie z.B. die Shop Optimierung für ein gutes Google Ranking, die Adwords Kampagnen oder sonstige Werbung, oder gar eine ausgiebige Social Media Kanalpflege zu betreiben. Für genau solche Fälle gibt es spezielle Agenturen wie z.B. Argutus.de, welche diese Dienste gegen ein entsprechendes Entgelt übernehmen und dabei natürlich auch erheblich mehr Leistung erbringen, als ein einzelner Shop-Betreiber, oder ein Unternehmen mit wenigen Mitarbeitern es umsetzen könnten. Selbst größere Konzerne setzen auf solche Anbieter, bei denen es allerdings einiges zu beachten gilt. Es gibt genug schwarze Schafe in dieser Branche, sei es durch fehlende Kompetenz, unverschämt hohe Preise, oder noch schlimmer, falsches Marketing und Seo. Genau diese schlechten „Agenturen“ gilt es in jedem Fall zu meiden.

Auf was es bei einer guten und seriösen Shop Marketing Agentur ankommt?
Es gibt unglaublich viele Agenturen und Anbieter, welche von einfachen Onpage Optimierungen der Shopseiten mit ihren Artikeltexten, bis hin zur gezielten Social Media Pflege und Follower Akquirierung nahezu jeden Service anbieten. Ich habe mir deshalb eine klare Checkliste erstellt, auf was ich persönlich bei einer Agentur immer achten würde, bevor sie mir überhaupt in die nähere Auswahl käme:

  • Der Anbieter muss alle Services aus einer Hand anbieten, d.h. ich möchte nicht die Shop Optimierung für Google bei Anbieter A nutzen und die Social Media Pflege bei Anbieter B und womöglich noch die Verbesserung der Kundenbindungsinstrumente bei Anbieter C buchen. Dies ist nicht nur unübersichtlich, sondern auch sehr umständlich, sowie schlecht kontrollierbar, da in diesen Fällen meistens kein schlüssiges Gesamtpaket vorherrscht und es zu viele unterschiedliche Meinungen zur Umsetzung der Instrumente geben wird. Also lieber auf einen Profi setzen der wirklich nachweisbare Leistung aus einer Hand bringt!
  • Der Anbieter muss absolut seriös sein und sich bereits durch echte Kundenbewertungen einen guten Ruf im Netz verdient haben, dazu checke ich entsprechende Bewertungsportale.
  • Eine Agentur sollte meiner Meinung nach immer mindestens vier volle Jahre am Markt existieren und auch öffentlich präsent sein, sowie eine nachhaltige Entwicklung aufweisen.
  • Referenzen sind extrem wichtig. Es sollten klar ersichtliche Kundenreferenzen zur Verfügung stehen, am besten ebenfalls mit nachvollziehbaren und ehrlichen Bewertungen und anschaulichen Beispielen.
  • Sollte auch nur der geringste Verdacht unseriöser Maßnahmen seitens einer Agentur entstehen, dann lieber Finger weg! Es gibt genug gute Anbieter am Markt!

Marketing und Onlineshop Optimierung für Google selbst in die Hand nehmen?
Natürlich kann man auch mit erheblichen technischen Aufwand und sehr viel Zeit Kosten sparen, sowie bei gutem Fachwissen einiges selbst optimieren, um ehrliche und gute Rankings bei Google und Co zu erreichen. Dies spart selbstverständlich Geld, kostet aber auch eben sehr viel Zeit, welche nicht für grundlegende Aufgaben eines Shopbetreibers genutzt werden kann. So kann es z.B. sein, dass man sich aufgrund der Seo und Marketing Optimierung in Eigenregie zwar mehrere hunderte oder gar tausende Euro spart, jedoch mit dem Outsourcing dieser Leistung und damit verbundener besserer Zeitressourcen viel mehr Umsatz machen könnte. Dies wiederum könnte natürlich die Kosten für eine solche Agentur Maßnahme bei weitem durch entsprechend generierten Rohertrag überdecken und auch nachhaltig bessere Ergebnisse liefern. Davon abgesehen ist eine professionelle und seriöse Optimierung mit Sicherheit viel detaillierter und damit erfolgreicher für das Gesamtergebnis. Es gilt also genau den Kosten/Nutzenfaktor abzuwägen. Einen mini Onlineshop für ein Hobby oder für einen kleinen Dorfladen der zusätzlich Produkte online verkaufen möchte mit einer Agentur zu betreuen halte ich natürlich für nicht sinnvoll, zumindest nicht was den Kosten/Nutzeneffekt angeht.



Fazit:
Eine gute Marketing- bzw. Seo Agentur kann ohne eine Mindestgrundlage auch keine Wunder vollbringen. Wenn ein Onlineshop einfach nur die bereits tausendfach im Netz vorhanden und ewig gleichen Produktbeschreibungen nutzt, damit doppelten Content erzeugt und die Links des Shops aus irgendwelchen Zahlenkombinationen statt Permalinks bestehen, dann wird es selbst für professionelle Agenturen schwierig und bedarf vieler Veränderungen, seitens des Webmasters. Je besser die Grundlage des Shopbetreibers, desto besser können Agenturen unterstützen. Wichtig ist in diesem Fall, bei allem Stolz auf die eigene Leistung auch die Beratung anzunehmen und äußerst Kritikfähig zu bleiben. Zum Thema Onlineshopgründung, Marketing, Google Optimierung und Kundengewinnung, sowie Abmahnungsgefahren bei Onlineshops habe ich eine größere Artikelserie erstellt. Zu finden ist sie unter dem Link: „Artikelserie: Von der Gründung eines Onlineshops, dessen Verwaltung, Vermarktung und Pflege, sowie wertvolle Tipps, Hürden und möglichen Risiken aus der Praxis

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.