Robotik Aktien kaufen? Lohnt sich ein langfristiges Investment in Roboter-Technologien?

Klassische und noch relativ „einfache“ Industrie-Roboter gab es bereits in den 80er Jahren. Sehr viele der damaligen Prototypen stehen heute in einer deutlich weiterentwickelten und nicht mehr vergleichbaren Version in unzähligen Fabriken und Werkhallen rund um die Welt. Das diese Robotertechnologie in einigen Bereichen den Menschen teilweise schon komplett  ersetzt und auch weiter zunehmend viel intensiver ersetzten wird, dürfte jedem klar sein. Der Trend geht hin zur Industrie 4.0 und totaler Automatisierung. In vielen Wirtschaftszweigen begann diese Entwicklung bereits seit Ende der 80er Jahre. Ein sehr geläufiges Beispiel ist sicher die Autoindustrie mit ihren Produktionsrobotern. Neue Trends und Chancen für die Robotik breiten sich jedoch erst jetzt richtig aus. Der Mensch wird immer weniger gebraucht und immer mehr Arbeitsschritte werden ersetzt. Vom selbst fahrenden Auto, Servicerobotern, bis hin zu kleineren KI gesteuerten Putzeinheiten in Krankenhäusern, Unternehmen oder öffentlichen Einrichtungen, gibt es fast nichts, was nicht schon produziert wird oder bereits in den Forschungseinrichtungen als Prototyp besteht. Der Massenmarkt wurde allerdings noch nicht erreicht, was aber nur noch eine Frage der Zeit ist. Die Zukunft hat keinen Platz mehr für klassische Putzfrauen, Kassiererinnen, LKW und Taxi Fahrer, Gärtner und in einigen Jahrzehnten auch Bauarbeiter oder gar hochqualifizierte Berufe wie z.B. Chirurgen. Auch Metzger, Bäcker und andere Handwerkberufe werden eines Tages völlig aussterben, oder nur noch in kleinen spezialisierten Überresten verbleiben. Ob dieser Trend gut oder schlecht ist möchte ich hier nicht bewerten. Fakt ist jedoch, dass diese Entwicklung nicht aufzuhalten ist, auch wenn es immer noch ein paar Menschen glauben mögen. Die „Roboter Aktien“ sind daher meiner Meinung nach eine langfristige herausragende Investmentchance.

Buchtipp:
Aufstieg der Roboter: Wie unsere Arbeitswelt gerade auf den Kopf gestellt wird – und wie wir darauf reagieren müssen

Robotik Aktien ein paar konkrete Vorstellungen:
Ich habe für mein investierbares Wikifolio „Eitelmann Invest Global“ bereits vor einiger Zeit von mir ausgewählte Robotik Aktien aus verschiedenen Lebensbereichen bzw. Anwendungsgebieten gekauft. Diese sollen mit langfristigen Anlagehorizont auch weiterhin enthalten bleiben. Auch im privaten Investmentbereich werde ich einen kleineren Investmentanteil meines Depots an Aktien diverser Robotik Unternehmen aufbauen. Diese werden ich zuvor im Falle von Einzelaktieninvestments genau prüfen, oder alternativ als ETF- bzw. klassischen Investmentfonds erwerben.

Eine kleine, aber meiner Meinung nach aussichtsreiche Zusammenstellung möglicher Robotik Aktien Investments:

  • Fanuc (Japan)
    WKN: 863731
    Fanuc ist eine japanische Robotik und High-Tech Unternehmen mit sehr hochentwickelten Industrierobotern, Systemen und Steuerungen. Es sollte von der voranschreitenden Vollautomatisierung und Teilautomatisierung der weltweiten Produktionsprozesse profitieren können. Neben Robotern ist es auch noch im Bereich Laser, Steuermodule und weiteren hochentwickelten Produktionseinheiten tätig.
    +
  • Husqvarna (Schweden)
    WKN: A0J2R3
    Das Unternehmen mit dem für deutsche Verhältnisse schwierigem Namen „Husqvarna“ ist im Bereich der haushaltsnahen Robotik aufgestellt, wie z.B. den automatische Rasenmähern. In Deutschland kennt man eine der sehr bekannten „Gartenmarken“ dieses Unternehmens. Es handelt sich um die Marke „Gardena“, welche auch für einfache Produkte wie Gartenschlauchaufsätze und ähnliches nützliches Gartenequipment bekannt ist.
    +
  • Intuitive Surgical Inc. (USA)
    WKN: 888024
    Dieser große Konzern findet mit seiner hochentwickelten Robotertechnologie Anwendung im Bereich der Medizin. Das Unternehmen entwickelt Roboter für die minimal invasive Chirurgie. Der Konzern schreibt aktuell Umsatzzahlen von deutlich über 2 Milliarden USD und hat meiner Meinung nach sehr hohes technologisches Potential für die Zukunft.
    +
  • iRobot Corp (USA)
    WKN: A0F5CC
    Die Firma heißt tatsächlich so wie der Film mit Will Smith vor ein paar Jahren. Allerdings stellt das Unternehmen keine „Kampfroboter“ her, sondern „einfache“ Haushaltsroboter. Dies sind Schwerpunktmäßig Reinigungsroboter welche putzen, wischen, den Pool reinigen, oder auch mal die Dachrinne von Laub und Schmutz befreien.
    +
  • KUKA AG (Deutschland)
    WKN: 620440
    Den Kuka „Industrieroboter-Konzern“ kennen in Deutschland zu Recht sehr viele Investoren. Kuka ist ein Top Hightech Unternehmen mit einer starken Kompetenz und langjähriger Erfahrung im Bereich von Industrierobotern und Produktionsanlagen. Der Wert zeigte sich in der Vergangenheit extrem stark bei seiner Kursentwicklung, daher bin ich mit größeren Investitionen eher vorsichtig. Für mich bleibt das Unternehmen aber ganz klar ein Branchenvorreiter!

Risiken bei einer Investition in Robotik Unternehmen und deren Aktien:
Auch wenn die Chancen langfristig im Bereich der Robotik sehr hoch sind, sollte man die Risiken bei diesen Firmen aus dem High-Tech Segment nicht unterschätzen. Robotik Aktien sind wie alle anderen Aktien auch recht schwankungsanfällig vor allem in kritischen Börsenphasen. Dies ist insbesondere bei den Industrieroboter-Herstellern der Fall, da die Nachfrage nach derart teuren Anschaffungen gerade in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten erheblich sinken kann. Es macht sich dann oft mit enormen zweistelligen Abschlägen auf deren Aktienkurse bemerkbar. Besonders wichtig ist es auch bei ausländischen Aktien das teilweise erhebliche Wechselkursrisiko durch Fremdwährungen mit einzukalkulieren!



Fazit:
Früher oder später wird es eine nahezu voll automatisierte Gesellschaft geben. Wenn dieser Zustand erreicht ist, dann wird sich auch folglich das Wirtschaftssystem ändern müssen, da nur noch minimale menschliche Arbeitskraft benötigt wird. Körperliche Arbeit wird dann wohl bis auf wenige Ausnahmen verschwunden sein. Es soll hier allerdings auch nicht zum Inhalt werden, was dies für neue Probleme schaffen wird und wie diese gelöst werden können. Man darf die Automatisierung auch nicht nur negativ betrachten, sie bietet auch erhebliche Chancen für die Menschheit. Fakt ist, die Entwicklung lässt sich nicht aufhalten und es gilt sich meiner Meinung nach frühzeitig für diesen gewaltigen Zukunftsmarkt zu positionieren.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.