Passives Einkommen durch Affiliate Marketing – besonders attraktiv im Finanzbereich

Affiliate Marketing ist eine gern genutzte Möglichkeit passives Einkommen zu generieren. Sicherlich handelt es sich dabei um eine relativ einfache Form des Internetmarketings. Vielfältige Möglichkeiten in unterschiedlichen Bereichen stehen hier zur Verfügung, insbesondere der Finance Bereich bietet hohe Provisionen für Affiliate Partner. Es ist zunächst aber wichtig zumindest ein paar Grundlagen des Affiliate Marketings kennenzulernen, bevor es losgehen kann.


(Bei Affiliate Programmen können pro Lead oder Sale mehrere hundert Euro Provision gezahlt werden. Der Finanzbereich ist besonders lukrativ, sei es durch Vermittlung von Krediten, Neukunden oder auch Verkäufen andere Finanzprodukte.)

Funktionsweise
Das Prinzip von Affiliate Marketing ist recht simpel: Als Betreiber einer Homepage erhält man vorher festgelegte Provisionen von Partnerprogrammanbietern – wie beispielsweise dem Forex Affiliate Programm von LIBERTEX. Der jeweilige Affiliate Partner kann anhand der persönlichen Affiliate ID genau feststellen, von welcher Seite aus der Besucher den Link geklickt hat und die Prämie so genau zuordnen.

Dabei gibt es verschiedene Bezahlvarianten:

  • Pay per Click
    Dies ist die wohl einfachste Form Geld mit Affiliate Programmen zu erzielen. Zwar gibt es oft nicht mehr als ein paar Cent pro Klick, dennoch reicht es aus, wenn der Besucher den Link klickt, um diesen Betrag zu generieren.
  • Pay per Lead
    Hier reicht es nicht aus, dass der Besucher nur den Link klickt, er muss vielmehr noch eine weitere Aktion ausführen, damit man eine Provision erhält. Das kann beispielsweise ein Gewinnspiel oder ein Newsletterabonement sein. Der Aufwand für den Seiten Besucher ist höher, dementsprechend höher fallen auch die Provisionen beim Pay per Lead aus.
  • Pay per Sale
    Hier erhält man die Provision nur dann, wenn der Besucher über den jeweiligen Link auch ein Produkt oder eine Dienstleistung kauft. In dem Fall ist die Provision im Regelfall am höchsten, wie hoch genau hängt vom jeweiligen Affiliate Partner ab und natürlich auch davon, was genau verkauft wurde.

Zudem gibt es auch komplexere Modelle des Affiliate Marketings, diese Drei stellen die simpelsten Varianten dar. Teilweise gibt es diese Modelle auch in kombinierter Form. Es lohnt sich für Seitenbetreiber, sich mit der Materie näher zu befassen, insbesondere dann, wenn man ein relevantes Publikum in einem entsprechenden Themenbereich auf seiner Seite aufweisen kann.

Beispiel: Hohe Provisionen im Financial Bereich
Besonders hohe Provisionen gibt es für Affiliate Marketing im Finance Bereich. Daytrading, Devisenhandel, Forex und Co werden auch bei Privatpersonen immer beliebter. Wer nun eine Webseite betreibt, die sich mit dem Thema Forex beschäftigt, für den ist ein Affiliate Partner wie LIBERTEX eine interessante Option. LIBERTEX zahlt eine Prämie von bis zu 550 USD pro qualifiziertem Trader.

Im Finanzbereich liegt es quasi in der Natur der Sache, dass höhere Provisionen gezahlt werden als etwa in der Ernährungsbranche. Andere Bereiche wie Autos, Partnervermittlung, Reisen oder Fashion sind ebenfalls sehr attraktiv für Affiliate Marketing.

Um langfristig passives Einkommen aus Affiliate Programmen zu generieren, ist sicherlich ein gewisser Zeitaufwand nötig. Man sollte sich als Seitenbetreiber Ziele setzen und regelmäßig neue Partner akquirieren. Der Aufwand für eine solche Partnerschaft ist bedeutend niedrig. Es genügt eine Webseite, die sich mit dem jeweiligen Bereich auseinandersetzt und möglichst hohe Besucherzahlen aufweist.



Wer sich für das oben angesprochene Partnerprogramm interessiert, der kann sich hier bei LIBERTEX Affiliate registrieren und sofort vom Affiliate Programm profitieren.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.