Ölpreis gleichzeitig Long und Short

Heute bin ich in meinem Wikifolio, eine etwas komplexere Ölpreis Strategie eingegangen, die einer ausführlicheren Beschreibung bedarf.
Ich habe ein Mini Future Long Zertifikat, leicht gehebelt mit 1,65 auf den Brent Crude Oil Future gekauft. Gleichzeitig bin ich über einen ungehebelten ETF im Öl und Gassektor WKN DBX1AK Short gegangen.

Wo besteht nun der Sinn, bei Öl gleichzeitig auf beiden Seiten positioniert zu sein?

Das Mini Future Zertifikat wird bei einem steigenden Ölpreis, insbesondere bei einem stark steigenden Ölpreis erhebliche Gewinne verbuchen. Fällt der Ölpreis, wird dieses Zertifikat folglich Verluste hinnehmen.

Für sich allein genommen, wäre also das Mini Future Zertifikat Long auf den Brent, eine sehr riskante Spekulation, auf einen sich schnell erholenden Ölpreis. Dafür spricht momentan eher wenig, es ist aber nicht ausgeschlossen, da auch die USA in absehbarer Zeit große Probleme durch allzu billiges Öl bekommt, da sie Ihre umweltzerstörende Fracking Industrie darauf basieren lässt, das der Preis nun einmal möglichst moderat bleibt.



Aus genau diesem Grund, habe ich den Short ETF auf den Öl und Gassektor gekauft. Dieser wird sich bei fallendem Ölpreis mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit positiv entwickeln, da die Aktien des gesamten Ölsektors in Mitleidenschaft gezogen werden.
Sollte der Ölpreis wieder steigen, so wird der Short ETF meiner Meinung nach nicht ganz so stark diese Bewegung mitmachen, Der Ölpreis ist schon zu lange zu niedrig, die Erwartungen schlecht, die meisten Öl Unternehmen bereits geschädigt.

Jetzt das Ganze, in einfacher Kurzform und mit Möglichkeiten der Entwicklung des Ölpreises:

  1. Ölpreis steigt -> Short ETF fällt moderat, Mini Future explodiert nach oben
  2. Ölpreis fällt -> Short ETF steigt stark an, mit hoher Nachhaltigkeitswahrscheinlichkeit, Mini Future verliert
  3. Ölpreis geht seitwärts -> Short ETF sollte steigen, da der niedrige Ölpreis die Ölindustrie schädigt, Mini Future taumelt seitwärts bis leicht abwärts auf Grund seiner Finanzierungskosten.

Ich kann mich derweil mit allen 3 Szenarien anfreunden, Der fallende Ölpreis sollte das Mini Future Zertifikat zwar ordentlich belasten, jedoch ist die Wahrscheinlichkeit eines Ölpreises nachhaltig unter 30 Dollar relativ gering, vorher werden wohl die Staaten, allen voran die USA und die OPEC intervenieren.

Ein zu niedriger Ölpreis kostet Arbeitsplätze nicht nur in der Ölindustrie siehe auch meinen Beitrag: Ölpreis Short oder Long? Wie geht es weiter mit dem Ölpreis?

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.