Mach Dir als Blogger immer eine grundlegende Planung, z.B. per ToDo Liste!

Ich bin ein Mensch der gerne plant, jedoch SINNVOLL plant, das heißt realistisch, konservativ, langsam und nachhaltig. Planung muss als Blogger oder Homepagebetreiber zumindest grundlegend gegeben sein. Ich verbringe monatlich immer mehr Zeit mit meinen Webseiten, einfach drauf losarbeiten wäre hier nicht effizient. Ich habe das Thema etwas ausführlicher im Beitrag: „Kann man wirklich Zeit sparen“ beschrieben. Hier soll es darum gehen, wie man seine Arbeit planen kann. Ich mache dies anhand meiner eigenen Planung, die ich kontinuierlich fortführe und mit Hilfe von festen monatlichen ToDo Listen spezifiziere. Meine Planung bleibt so durch den kontinuierlichen Prozess flexibel und hat gleichzeitig durch die monatlichen ToDo Listen eine feste „SMART“ Komponente. Also „Spezifisch“, „Messbar“, „Akzeptiert“, „Realistisch“ und „Terminiert“.

Meine Webseiten-Planung im Detail

Komponente 1 „Kontinuierliches Brainstorming“
Ich führe zwei große Excel Listen, die erste mit Notizen von Werbung, Design, allgemeine Ideen, bis hin zu kreativen „Schnipseln“, die mir gerade zu meinen Projekten einfallen. So wie mir etwas in den Sinn kommt, was auch nur im Geringsten eine positive Wirkung auf meine Projekte haben könnte, so wird dies in dieser Tabelle notiert. Die Idee steht vor der Planung selbst. Die zweite Excel Tabelle verfügt ausschließlich über Themen bzw. Themenideen, die ich gerne schreiben möchte, oder auch schreiben könnte. Diese Tabelle ist in meine beiden Großprojekte, zum einen diese Seite, zum anderen Alternativ-Gesund-Leben.de aufgeteilt. So wie mir ein Thema einfällt wird es notiert. Bin ich nicht am Computer, sammle ich alle Ideen auf unzähligen kleinen Notizzetteln, die sich meist im Flur oder auf meinem Schreibtisch stapel. Ich nutze prinzipiell kein Handy oder Organizer. Dies alles ist noch keine richtige Planung, aber der wichtigste Grundstein für eine solche! Die Idee steht immer am Anfang!

Komponente 2 „Feste monatliche ToDo Liste“
Jeden Monat mache ich eine ToDo Liste mit den Punkten die ich im folgenden Monat erledigen möchte. Diese Liste wird nach dem oben genannten SMART Prinzip erstellt. Der Wert „Terminiert“ bleibt jedoch relativ flexibel, das einzige Zeitfeld ist der Monat selbst. Ob ein Punkt nun in der ersten Woche erledigt wird oder in der Letzten ist mir egal, Hauptsache alles wurde bis Monatsende abgearbeitet. Ich setzte mir nur selten zuviel und ungesunden Druck, da die Ziele immer realistisch sind. Von übermäßigem Zeitmanagement halte ich nicht viel. Oftmals kommen unvorhergesehene Dinge zu meinen Punkten dazu. Ein zu starres Zeitmanagement gefährdet die Flexibilität und Kreativität, davon lebt eine Webseite ebenfalls!

Beispiel einer monatlichen ToDo Liste für meine Webseiten
Zu jedem Monatsbeginn drucke ich die ToDo Liste aus und hänge sie an die Wand über meinem Bildschirm. Ich mag die physische existierende Liste, bei der ich noch mit Kugelschreiber meine Punkte abharken kann. Man sieht den Arbeitsfortschritt so täglich zum „Anfassen“ vor sich. Als Beispiel habe ich meine aktuelle Liste von Juli eingescannt. Man sieht hier schön, dass ich schon recht weit bin in diesen Monat, mit den veröffentlichten Beiträgen jedoch noch deutlich Rückstand habe, den ich versuche aufzuholen, was daraus wird seht ihr wie immer im nächsten monatlichen „Einnahmereport„.

ToDo Homepage Juli15
(Meine Monats ToDo Juli sieht für andere Planer vielleicht „chaotisch“ aus. Jeder sollte jedoch eine individuelle Lösung für seine Planung finden, mit der er sich wohl fühlt und zurechtfindet)



Fazit: Eine grundlegende Planung sollte jeder Homepagebetreiber durchführen. Ich empfehle kein starres, bis in die Stunden herunter gebrochenes Zeitmanagement. Das Netz lebt von Kreativität, Erfindergeist und Anpassungsfähigkeit. Ein starres minuziöses Zeitmanagement lässt solche Werte nicht zu. Zuviel Zeitmanagement kostet davon abgesehen zuviel Zeit, was ein paradoxes, nicht effizientes Ergebnis hervorbringt. Planung ja und immer, aber nicht übertrieben! Mit diesem Beitrag beteilige ich mich auch gerne an dem von Sven Scheuerle gestarteten „Sommerloch Projekt“ allerdings sind mir sogar schon Wochenplanungen zu „eingeschränkt“, daher gibt es diesen großen Beitrag statt vieler Kleine.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Ein Gedanke zu „Mach Dir als Blogger immer eine grundlegende Planung, z.B. per ToDo Liste!“

  1. Hallo Marco,

    danke für deinen spannenden Artikel zum Thema To-Do-Liste und Planung.

    Ich persönlich finde auch, dass eine gute Planung einfach ein muss ist, wenn man erfolgreich Bloggen will.

    Mach weiter so!

    Lg
    Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.