Kauf des Wandelanleihefonds F&C Global Convertible Bond

Ich habe mir zum 17.12.15 als Neuaufnahme in mein passives Einkommen Depot den Wandelanleihefonds F&C Global Convertible Bond A zugelegt. Zwar besitzt mein sehr breit gestreutes Portfolio bereits durch einige Fondspositionen die ein oder andere Wandelanleihe, jedoch ist gerade diese Anlageklasse derart interessant, dass ich einen Ausbau in diesem Investitionssektor bzw. dieser Assetklasse anstreben möchte. Wandelanleihen sind Zwitter aus Aktien und Anleihen. Wer eine Wandelanleihe kauft, der kann sie zu einem vorher festgelegten Zeitpunkt in eine ebenfalls vorher festgelegte Anzahl Aktien des jeweiligen Unternehmens tauschen. Dies macht vor allem bei stark steigende Aktienmärkten Sinn, da dann der Gewinn meist deutlich höher ausfällt, als bei einem Halten normaler Anleihen, bzw. dem Halten der Wandelanleihe aus reinen Kupon bzw. Zinsertragsgründen. Fallen die Aktienmärkte im Gegenzug, dann kann man auch einfach die Wandelanleihe bis Endfälligkeit halten und somit den reinen Zinskupon und die vorher festgelegte Rückzahlung des Anleihekurses vereinnahmen. Verluste durch einen massiven Börsencrash fallen in dieser Konstellation dann in der Regel nicht an, wenn das Unternehmen die Anleihe komplett bedient.



Wandelanleihen sind eine eher konservative Anlageform im Vergleich zu reinen Aktien, jedoch auch nicht risikolos. Unternehmenspleiten können ebenso wie normale Anleihen auch bei Wandelanleihen zum Totalausfall des vorher investierten Kapitals führen. Der F&C Global Convertible Bond Fonds streut seine Investitionen allerdings nicht nur weltweit, sondern auch sehr stark in eine große Anzahl an Einzeltiteln aus unterschiedlichen Sektoren. Selbstverständlich habe ich zur Generierung meines passiven Börseneinkommens einen Fonds in der ausschüttenden Variante gewählt. Ich plane einen kontinuierlichen Ausbau dieser Fondsposition auf mittlere- bis langfristige Sicht.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.