Ist die Apple Aktie langfristig immer noch ein Kauf, oder zu „IPhone abhängig“?

Apple ist wohl einer der Börsenstars der letzten 15 Jahre. Durch den mittlerweile verstorbenen Steve Jobs und der Entwicklung sowie Markteinführung des ersten IPhone kurz nach dem Beginn der frühen 2000er Jahre, gelang eine unfassbare Wandlung eines damals schwer angeschlagenen Unternehmens dessen Aktien am Boden lagen hin zu einem der Hightech Unternehmen der heutigen Zeit mit einem Marktwert und einer Marktkapitalisierung die ihresgleichen sucht! Allein schon das Wort „IPhone“ löst weltweit trotz sehr hohen Preises und meiner Meinung nach teils sehr eingeschränktem Umfangs große Hysterie aus. Das Wort Iphone, ersetzt für viele Menschen generell das Wort „Smartphone“. Mehr Erfolg kann man nicht haben. Es ist wie die Marke „Tempo“. Viele Menschen sagen statt „Geb mir ein Taschentuch“ „Geb mir ein Tempo“ ohne zu merken, dasw es eigentlich eine Marke ist.
Da hat Apple ganze Arbeit geleistet, Respekt!
Doch ist die Aktie auf dem aktuellen Kursniveau wirklich noch ein Kauf? Bestehen nicht auch Risiken bei einem Einstieg in die Apple Aktie, von den grundlegenden Aktienrisiken an der Börse einmal abgesehen?

Warum die Apple Aktie langfristig immer noch einen Kauf wert sein könnte:
Ich bin bei Apple schone eine Weile dabei und fühle mich wie bei meiner Amazon Aktieninvestition doch etwas mulmig bei dem Gedanken neue Aktien zuzukaufen, auch wenn die Apple Aktie von einem Hoch zum nächsten jagt. Es gibt einige Gründe warum Apple trotz des hohen Kursniveaus immer noch ein Kauf ist:

  • Die Marke „APPLE“ und „IPhone“
  • Die Marktkapitalisierung, die es Indexfonds und großen Investmentkonzernen zum Zwang macht in Apple zu investieren
  • Der unentwegte Hype um Apple, der bei vielen Verbrauchen zu einer wahren Hysterie und letztendlich zum Kaufrausch führt.
  • Das Image des Konzerns (Von den Arbeitsbedingungen der Zuliefere einmal abgesehen)
  • Die neuen Dienstleistungen und Markpotentiale von Apple
  • Das Image eines Statussymbols
  • Die Legende Steve Jobs
  • Die ungebremste Innovationskraft
  • Gewaltige Liquiditäts-Ressourcen und Gewinne

Es ist ein Unternehmen, welches einfach sehr gut seine Produkte verkaufen kann, egal wie teuer, egal wie wenige Änderungen am Produkt selbst vorgenommen wurden, egal ob man es braucht oder nicht. Selbst die Apple Watch, welche einen meiner Meinung nach enormen Preis hat, wurde zum Erfolg. Das Design ist schön, die Uhr ist hochwertig, ein neues Statussymbol eben und somit ganz APPLE! Toll, das Unternehmen es sogar schafft die teuersten Apple Watch Uhren für weit jenseits der 1000 Euro Marke zu verkaufen. Preise von über 20000 Euro für eine Apple Watch sind durchaus drin, wie diese edlenen Modelle zeigen, teils mit Gold und anderen Luxus-Materialien.
Apple ist eine hervorragend geführte, marketingtechnisch perfekt organisierte Gelddruckmaschine. Ein echter Börsenstar!

Warum ich langfristig bei Apple trotzdem Bedenken habe und meine Aktien-Derivate aktuell auf „Halten“ stehen lasse:
Der Aktienkurs von Apple ist auf einem hohen Niveau, die Bewertung ist hingegen akzeptabel, denn man kauft schließlich einer der besten Hightech Player am Markt. Mein Hauptproblem ist die Abhängigkeit des Produktes „IPhone“ welches einen gigantischen Teil des Umsatzes ausmacht. Der Hightech Markt für diese Produkte ist sehr schnelllebig und kann von der Konkurrenz mit deutlichen Innovationen torpediert werden. Das IPhone muss weiter gut laufen, egal wie! Läuft das Iphone plötzlich nicht mehr, dann brechen die Gewinne von Apple schlagartig ein. Aktuell sehe ich diese Gefahr noch nicht, aber das Kursrisiko bei der jetzigen Bewertung ist hoch, die Diversifikation des Produktportfolios von Apple ist meiner Meinung nach zwar gegeben, aber trotzdem bleibt der Iphone der absolute Schwerpunkt. Ein nicht zu unterschätzendes langfristiges Risiko welches noch schläft! Nicht nur Innovation durch andere Marktteilnehmer, sondern auch die billig Konkurrenz aus China, könnte das IPhone Imperium eines Tages stark ankratzen.



Fazit:
Meine Long Derivate auf Apple werde ich auch weiterhin halten, von einem Zukauf sehe ich auf Grund des hohen Aktienkurses und des beträchtliches Abwärtsrisikos bei eventuellen Negativnachrichten oder weltweiten Börsenturbolenzen ab. Der Vorteil von oben, das vor allem Indexfonds und großen Investmentfirmen praktisch gezwungen sind Apple Aktien zu kaufen, kann sich so auch ganz schnell zum großen Nachteil entwickeln, wenn der Gesamtmarkt nach unten zieht.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.