Einnahmereport für Oktober 2015

Highlights aus dem Monat Oktober 2015:
Der Oktober verlief aus technischer Sicht endlich wieder ruhig, es gab keinerlei Probleme mehr und nur noch wenige Optimierungen der Ladegeschwindigkeiten meiner Projekte, die nun sehr zufrieden stellend sind. Im abgelaufenen Monat habe ich neben einigen neuen Beiträgen auch organisatorisch im Backoffice mehr gearbeitet und meine ganzen Brainstorming Themen neu geordnet. Mittlerweile stehen knapp 500 Beiträge in meiner Excel ToDo-Liste, die ich für beide Projekte schreiben möchte und es werden fast täglich mehr. Die Themen gehen mir also nicht so schnell aus, sie vermehren sich ständig.

Besucher, Seitenaufrufe und Beiträge im Oktober 2015

pfeil grün oben Passives-Einkommen-Verdienen.de
Nutzer: 1771
Seitenaufrufe: 3408
Neue Beiträge: 11
Beiträge insgesamt: 196

pfeil grün oben Alternativ-Gesund-Leben.de
Nutzer: 22926
Seitenaufrufe: 33102
Neue Beiträge: 11
Beiträge insgesamt: 159

pfeil grün oben Alle Projekte insgesamt:
Nutzer: 24697
Seitenaufrufe: 36510
Neue Beiträge: 22
Beiträge insgesamt: 355

Gesamte bisher investierte Arbeitszeit in alle Projekte: 446 Stunden

Fazit Besucher, Seitenaufrufe und Beiträge:
Die Oktoberentwicklung war wie in den Monaten zuvor sehr erfreulich. Während mein Projekt Alternativ-Gesund-Leben.de an immer neue Besucherrekorde anknüpft und zum ersten Mal die 20000er Marke überschritten hat, ist auch diese Seite mit einem moderaten Besucherwachstum weiter auf Kurs. Das Niveau von 1771 Nutzer ist allerdings für meinen Geschmack noch viel zu niedrig. Im nächsten Jahr sollten es schon mindestens 5000 Besucher im Monat werden. Das klingt nicht viel, ist aber auch nicht leicht zu erreichen bei dem schwierigen Hauptthema „Börse“ mit seinen vielen Spezialgebieten. Deutschland ist leider nicht gerade ein Land von Aktien- und Kapitalmarktfans. Um mehr Besucher bei diesem Projekt zu bekommen, werde ich die anderen Themenfelde daher sukzessiv ausbauen.

Einnahmen und Einnahmequellen für Oktober 2015 (Projektübergreifend)

Adsense: 77,96 Euro
Amazon: 114,26 Euro
Affilinet: 9,89 Euro

pfeil seitwärts gelb Insgesamt: 202,11

Fazit zu den Einnahmen:
Mehr Besucher aber kaum Veränderung bei den Einnahmen? Panik? Nein! Der Grund ist hier ganz einfach und gleichzeitig auch sehr beruhigend. Im Monat September waren die Einnahmen zwar minimal höher trotz weniger Besucher, jedoch war bei diesen Einnahmen auch ein sehr großer Posten bei Amazon dabei, der noch dazu mit dem höchsten Satz vergütet wurde. Daher kann man den nahezu Gleichstand für Oktober sogar als äußerst Positiv bewerten, da im Oktober ein solch großer Sale nicht stattfand und somit sauberes organisches Einnahmewachstum vorlag. Ich bin diesem Fall auch mit dem ersten „Gleichstand“ und somit gelben Pfeil seit Start bei den Einnahmereports zufrieden.
Für November glaube ich fest an weiter steigende Einnahmen, nicht nur wegen Weihnachten, sondern auch auf Grund immer weiter wachsender Besucherzahlen und Optimierungen der Werbeplatzierungen.

Ziele für November 2015:
Im November, spätestens jedoch bis Mitte Dezember wird es wieder ein Depotupdate geben. Die Entwicklung war trotz starken Rückgangs der Aktienmärkte insbesondere dem DAX sehr angenehm, außerdem warten viele Besucher bereits gespannt darauf. Die Werbung meiner Projekte soll weiter besucherverträglich ausgebaut werden, d.h. nicht mehr Werbeflächen, jedoch mehr Diversifizierung innerhalb der Werbung selbst. Dies beinhaltet vor allem neue Einnahmequellen, die zu den Projekten passen und die Nutzer nicht mit automatisch startenden Videos und Layer- Ads nerven, sondern eher konservativ gehalten sind. Als primäres Ziel ist hier vor allem für die nächsten Monate das Direktgeschäft mit Werbung geplant. Zu diesem Zweck wird es noch im aktuellen Monat eine Seite mit Werbeflächenangeboten und Preisen zur aktiven Werbeflächenvermittlung geben.



Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Ein Gedanke zu „Einnahmereport für Oktober 2015“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.