Das konservative Passive Einkommen Depot

Ich bevorzuge generell, einen eher risikoarmen Anlagestil, da ich Kapitalerhalt immer vor Rendite stelle und einen möglichst konstanten Depotwert und einen ebenso konstanten passiven Einkommensstrom wünsche.
Selbstverständlich, hat jedes noch so konservative Depot auch Wertschwankungen nach unten.
Selbst die risikoärmsten Anlageklassen, sind niemals 100 % davor gefeit.
Verluste von 10 % und mehr, sind trotz konservativen Anlagestils möglich, insbesondere dann, wenn die Märkte in einen starken Crashmodus übergegen!



Hier ein Beispiel für ein konservatives Depot, abgebildet in Fonds, wie es für einen Risiko meidenden Anleger aussehen könnte. Erläuterung siehe unten.
Für Anleger, mit mehr Risikotoleranz, habe ich zusätzlich das „ausgewogne Passive Einkommen Depot“ und das „Wachstum und Chance Passive Einkommen Depot“ ausführlich vorgestellt.

Die enthaltenen Fonds, habe ich alle in der Kategorie Fondsvorstellungen beschrieben und halte diese auch selbst in meinem privaten Depot.
Sie sind allesamt Gewinn ausschüttende Fonds und somit ideale passive Geldanlagen, die teilweise monatlich Ihre Gewinne an die Investoren überweisen.

konservatives passives einkommen depot
(Zum vergrößern bitte Bild anklicken)

Erläuterung für das konservative passive Einkommen Depot:

Wie in der Grafik gut zu erkennen, ist hier eine deutliche Übergewichtung internationaler Anleihefonds und konservativer Mischfonds enthalten. Diese Anlageprodukte schwanken mitunter relativ wenig und haben in der Vergangenheit auch in starken Börsencrash Phasen ihren Wert zwar gemindert, jedoch relativ stabil halten können.
Stark auf Aktien fokussierte Fonds, sind hier deutlich untergewichtet, um den Depotwert, bei starken Markteinbrüchen nicht zu arg in Bedrängnis zu bringen.
Ein konservatives, passives Geld Einkommen, sollte immer die Sicherheit des investierten Kapitals in den Fordergrund stellen und mehr auf den permanenten passiven Einkommensfluss setzen, statt auf zusätzliche starke Wertsteigerungen.
Mit diesem Depot können Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit einen stetigen Geldfluss generieren, starke Wertsteigerungen stehen hier jedoch im Hintergrund und sind eher über viele Jahre, meist sehr langsam, aber stetig möglich.



Ich würde für dieses Depot eine Mindestanlagesumme von 10000 Euro empfehlen.
Achten Sie darauf, so viel Gebühren wie möglich beim Fondskauf zu sparen, oder kaufen Sie direkt über die Börse.
Mehr zum Thema Fondskauf und Fondsgebühren sparen, gibt es hier: Fonds kaufen und verstehen.


Weitere interessante Artikel und Beiträge

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.