Besucherzahleneinbruch an Weihnachten und anderen Feiertagen auf Webseiten und Blogs

Das erste Weihnachten mit repräsentativen Veränderungen der Besucherzahlen ist vorüber und ich möchte mit diesem kleinen Beitrag den Besuchereinbruch etwas dokumentieren, den ich auf meinen Homepages gerade zu Weihnachten und den beiden Feiertagen danach hatte. Ich habe im Netz nicht viel dazu gefunden, wie sich Tage wie Weihnachten auf das durchschnittliche tägliche Besucheraufkommen von Webseiten auswirken. Daher möchte ich jetzt einen Einblick dieser Besucherzahleneinbrüche aus erster Hand schildern. Als gutes Beispiel kann ich hierzu meine Seite Alternativ-Gesund-Leben.de mit mittlerweile ansehnlichen 1000 Besuchern + pro Tag nehmen. Genau bei dieser Seite kann man auch eindrucksvoll die Auswirkungen von Weihnachten und den beiden Feiertagen danach auf das Besucheraufkommen sehen.

Feiertage und die generelle Auswirkungen auf die Besucherzahlen einer Webseite
Alle Feiertage haben je nach Intensität eine unterschiedliche Auswirkung auf den Traffic einzelner Webseiten oder das gesamte Internet. Neben Feiertagen sind hier auch nationale Fußballspiele, oder im Extremfall auch die Fußball Weltmeisterschaft zu sehen, die sich zwar auf weniger Länder weltweit begrenzt, den Gesamttraffic jedoch trotzdem deutlich senken kann. Während Feiertage wie Pfingsten, Fronleichnam oder Christi Himmelfahrt kaum- bis gar keine Auswirkungen auf das Besucheraufkommen des gesamten Internets und einzelner Webseiten haben, so treffen Tage wie der 24.12. das gesamte weltweite Netz sehr hart, zumindest in den Ländern, die an diesem Tag Weihnachten feiern. Feiertage haben tatsächliche Auswirkungen auf den Traffic. Weihnachten selbst ist ein Besucher „Traffic-Killer“ für Webseiten und Blogs. Während man mit 5-8 % weniger Besuchern an “normalen“ Feiertagen rechnen kann, kann Weihnachten einem echt den Spaß verderben. Dazu gleich mehr…

Die Besucherschmelze an „Traffic Supergau-Tagen“ wie Weihnachten
Da war er nun, der 24.12. meines ersten vollen Jahres meiner Gesundheits- Umwelt- und Nahrungsmittelseite Alternativ-Gesund-Leben.de gekommen. Gespannt wartete ich auf die Besucherzahlenentwicklung, die sehr ernüchternd ausfiel. Weihnachten kostet unzählige Webseitenbesucher. Die meisten sind entweder Einkaufen, unterwegs, bei Verwandten, in Urlaub, oder zusammen vor dem Fernseher bzw. mit Brettspielen und vor allem Kochen und Essen beschäftigt.
Es ging ordentlich runter mit den Besucherzahlen um fast 35 Prozent! Ich googelte somit etwas im Netz und fand in ein paar wenigen Foren ähnliche Beiträge zu derartigen Besucherzahlenverlusten zu Heilig Abend und den kommenden Feiertagen. Ich machte mir jedoch verhältnismäßig wenig Sorgen. Auf Facebook war auch nichts los, Xing.de hatte wohl noch schlimmer unter dem 24.12 an Verlust von Besucheraufkommen zu Leiden und auch in den anderen Communitys und Blogs war kaum Traffic und Interaktion zwischen den Mitgliedern spürbar. Für alle die nach den Auswirkungen von Feiertagen wie Weihnachten auf die Besucherzahlen bei Google suchen, habe ich im folgenden auch eine grafische Auswertung der Nutzerzahlenentwicklung und gleichzeitig eine kleine „Beruhigungspille“ zu diesen Feiertagen. Es ist einfach völlig normal, das zu diesen Tagen und Zeiten kaum jemand im Netz ist.

Ein reales Beispiel der Auswirkungen von Weihnachten und den darauf folgenen beiden Feiertagen auf das Besucheraufkommen einer Homepage bzw. eines Blogs

 Besucherzahlen einer Webseite an Weihnachten und Feiertagen
(Die Grafik lässt sich mit einem Klick vergrößern)

In der Grafik Dezember sieht man ganz deutlich den Knick der Besucherzahlen zum 24.12. gefolgt von geringerem Nutzeraufkommen bzw. Traffic an den beiden Weihnachtsfeiertagen 25.12 und 26.12. dies allerdings schon mit erheblichen Erholungstendenzen. Bereits einen Tag nach den Feiertagen kehrte wieder Normalzustand ein. Also Weihnachten und ein starker Besucherzahleneinbruch ist kein Grund zur Panik, sondern wie gesagt Normalzustand.



Fazit:
Neben dem drastischen Besucherzahleneinbruch zu den Weihnachtsfeiertagen, allen voran dem 24.12. kam ebenfalls ein Einbruch der Sitzungsdauer-, bzw. Verweildauer auf meinen Webseiten. Es wurden nur sehr kurze Informationen abgegriffen. Die durchschnittliche Sitzungsdauer reduzierte sich ebenfalls um gut 28 Prozent. Die prozentuale Anzahl der Smartphonenutzer an der Gesamtbesucherzahl der Homepages stieg um ca. 35 % an. Dies war noch ein Grund für eine kürzere Verweildauer der Besucher und eine Untermauerung der einfachen und logischen These, dass am 24.12 und an den darauf folgenden Tagen eben kaum ein Mensch online geht, und wenn dann eben nur kurz per Smartphone oder Tablet. Die prozentuale Active View Quote sank ebenfalls auf einen Tiefstwert, erholte sich aber gleichermaßen schnell wieder auf den Vorfeiertagswert! Die Nutzer haben an solchen Tagen einfach keine Zeit sich die Homepage überhaupt ganz anzusehen, selbst wenn sie nur Informationen aus einem einzelnen kurzen Beitrag abgreifen.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.