Artikelserie: Von der Gründung eines Onlineshops, dessen Verwaltung, Vermarktung und Pflege, sowie wertvolle Tipps, Hürden und möglichen Risiken aus der Praxis

Einen eigenen Onlineshop zu gründen klingt für viele Menschen recht einfach und viel versprechend, vor allem dann, wenn man bisher nur wenig Wissen über den wahren Aufwand, sowie Pflegebedarf eines solchen Vorhabens besitzt. So möchten viele Selbständige gerne direkt loslegen und einen eigenen Onlineshop erstellen, Produkte verkaufen und am besten schnell reich werden. Dieses Vorhaben wird jedoch in den allermeisten Fällen ohne realistische Einschätzung der Gesamtthematik, einer genauen Analyse der Marktchancen,  Möglichkeiten und Risiken, sowie fachlichen Grundkenntnissen scheitern. Natürlich gibt es auch Möglichkeiten schnell reich zu werden, allerdings nicht mit einem Onlineshop. Hat man nicht zufällig einen Wahnsinns Trendartikel oder eine technisch herausragende Innovation, bzw. ein einzigartiges Produkt im Programm, bei dem man sich Meilen von der Masse an Konkurrenten absetzen kann, dann ist ein Onlineshop kein guter Weg um schnell reich zu werden. Man kann jedoch vor allem mit langfristigen Handeln und Denken, sowie einer absolut disziplinierten und durchdachten Planung und deren Umsetzung tatsächlich einiges mit einem Onlineshop verdienen, auch wenn dieser in der heutigen Zeit unter vielen Konkurrenten am Markt neu gegründet wird. Richtig reich werden mit einem Onlineshop dürfte langfristig auch aus heutiger Sicht bei hoher disziplinierter Arbeitsleistung und einer erheblichen Zeitinvestition trotz allen Marktumstände noch absolut realistisch sein. Einfach ist dies jedoch ganz sicher nicht. Im hart umkämpfen Onlineshopping-Markt bekommt man nichts geschenkt ganz im Gegenteil. Jeder Marktanteil und jede Nische wird gnadenlos verteidigt. Auf „Gurus“ zu vertrauen, welche mit einer Onlineshopgründung den schnellen Reichtum versprechen ist absoluter Blödsinn, diese angeblich meist „einzigartig wertvollen“ Informationen wird es nicht geben. Warum sollten diese „Profis“ es dann nicht einfach selbst machen, statt nur die „wertvollen Informationen“ oder Produkte weiter zu verkaufen?

Ich will hiermit natürlich niemanden unter den potentiellen Onlineshopgründern bzw. angehenden Selbständigen in diesem Bereich entmutigen, welche sich mit realistischen Ansichten und Absichten auf den Weg zur eigenen Onlineshopgründung begeben möchte. Daher habe ich diese Artikelserie eröffnet, welche dauerhaft immer weiter ausgebaut werden soll. Ich bin kein Guru, möchte kein Geld für diese Informationen und berichte aus erster Hand, denn auch ich hatte bis zum Jahr 2009 einen eigenen Onlineshop betrieben, welcher 2007 gegründet wurde. Es war ein Nebengewerbe, welches im Jahr 2009 aufgrund meiner beruflichen Weiterentwicklung zur Führungskraft im Einzelhandel aus zeitlichen Gründen aufgegeben wurde. Was ich während dieser Zeit in der Praxis mit meinem Onlineshop, den Kunden und einigen Hürden erlebt habe, wie ich meinen neu gegründeten Onlineshop bekannt machte und auf was es alles sonst noch zu achten gilt, erfahrt ihr in diesem ständig wachsenden Artikel unter den folgenden Links bzw. geplanten Themen:

  1. Lohnt sich heutzutage noch die Gründung eines neuen eigenen Onlineshops?
  2. Warum möchte ich überhaupt einen eigenen Onlineshop gründen? Der Antriebsmotor für eine Neugründung
  3. Den eigenen Onlineshop lieber als Nebengewerbe, oder direkt als hauptberufliche Selbständigkeit umsetzen, die Vor- und Nachteile
  4. Der Onlineshop schläft nie und macht keinen Urlaub, ist man bereit für diese Hürde (Bürde)?
  5. Welche Software sollte ich am besten für die Erstellung und die Pflege meines eigenen Onlineshops nutzen?
  6. Wo finde ich Lieferanten und Lieferantenadressen für meinen Onlineshop?
  7. Thema Abmahnung und Onlineshopbesitzer, wie kann ich mich schützen?
  8. Der Händlerbund, sollte ich als Onlineshopbesitzer zum Schutz vor Abmahnungen dem Händlerbund beitreten?
  9. Online Marketing – Neue Kunden gewinnen, was kann ich machen wenn nur wenige Besucher bzw. Kunden meinen Onlineshop besuchen?
  10. Wie viel Lagerbestand bzw. gebundenes Kapital ist für einen Onlineshop gut oder zumindest normal?
  11. Onlineshopoptimierung für Google und Co. selbst gemacht, wie man seinen Onleinshop legal für eine gutes Google Ranking optimieren kann
  12. Suchmaschinenoptimierung und Marketing für Onlineshops, lieber selbst gestalten oder doch besser eine professionelle Agentur engagieren?
  13. Was tun als Onlineshopbetreiber mit nervigen und schmarotzenden Kunden?
  14. Die Kundentypen eines Onlineshops
  15. Die Gewinnkalkulation im Onlineshop, Realismus vs. Wunschdenken vs. Konkurrenzsituation, warum eine realistische Gewinnkalkulation alles ist
  16. Ab wann kann man von einem Onlineshop leben, oder wie viel Umsatz brauche ich um meinen Lebensunterhalt aus meinem Onlineshop zu finanzieren?
  17. Der eigener Onlineshop und das Thema Gutscheine zur Neukundengewinnung oder als Kaufanreiz für Bestandskunden
  18. Eigener Onlineshop und Privatleben, harte Grenzen ziehen, oder die Grenzen zwischen Privatsphäre und Geschäft fließen lassen?


Fazit:
Ich kann sowohl kompletten Neueinsteigern zum Thema Onlineshopgründung, als auch fortgeschrittenen Shopbetreibern die oben aufgeführten Artikel wärmstens empfehlen. Ich habe sie nicht einfach aus Büchern oder Informationen aus dem Netz zusammengestellt, sondern selbst bei dem Betrieb meines eigenen Onlineshops in der Praxis erfahren. Vielleicht findet sich der ein oder andere Shopbetreiber ebenfalls in den vielen Praxisbeispielen wieder und hat dabei wertvolle Tipps oder auch Ergänzungen, welche er sehr gerne über die jeweilige Kommentarfunktion unter den einzelnen Artikel schreiben kann. Ich wünsche viel Spaß beim lesen und freue mich wenn ich dem ein oder anderen Neueinsteiger oder auch fortgeschrittenen Shopbetreiber zum Thema „Eigener Onlineshopbetrieb“ Anregungen oder Hilfe geben kann.

Dieser Beitrag hat Dir gefallen?
Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn teilst.
Vielen Dank!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.