Depotupdate zum 30. April 2016, kaum Auswirkungen des kleinen Börsencrashs zu Jahresanfang sichtbar

Wie angekündigt erfolgt heute wieder ein Update meines passiven Einkommen Depots. Seit dem kleinen Börsencrash von gut Minus 15 Prozent im DAX seit Jahresanfang hat sich viel getan. Die Volatilität (Schwankungsbreite) der Märkte war hoch. Die Rohstoffe allen voran Öl und Kupfer markierten zwischenzeitlich enorme Tiefstände, was die Rohstoffunternehmen in arge Bedrängnis brachte.… weiterlesen.....

Wie viel Geld kann ich für einen bezahlten Beitrag auf meinem Blog bzw. meiner Webseite verlangen?

Bezahlte Blogbeiträge, oder Artikel auf Webseiten sind ein alltägliches Marketinginstrument und äußerst erfolgreich. Das Problem ist jedoch die Preisfindung bei dieser Art von Werbung. Es gibt viele Kriterien, sowie ganz individuelle Modalitäten bei der Verhandlung und Preisgestaltung von bezahlten Posts. Ich biete auf meine Webseiten bzw. Blogs ebenfalls die Möglichkeit bezahlte Beiträge zu buchen.… weiterlesen.....

Daytrading ist je nach verwendeten Anlageinstrument hoch spekulativ kann aber auch sehr ertragreich sein

Mit „Daytrading“, einer Form des sehr kurzfristigen Wertpapierhandels, über diverse Online-Broker, ist es bei entsprechenden Kenntnissen im Gegensatz zu früher deutlich einfacher geworden sich außerhalb der Börse ein gewisses Einkommen aus dem Finanzmarkt zu erwirtschaften. Ursprünglich in England und Amerika ist das Daytrading mit verschiedensten Möglichkeiten beliebt geworden und zieht auch zunehmend mehr Interessenten aus dem Rest Europas und gerade auch Deutschland an.… weiterlesen.....

Einen Fonds oder besser einen ETF (Exchange Traded Funds) kaufen? Vorteile, Nachteile und Sicherheit der beiden Sondervermögen

Sollte man lieber einen ETF oder doch besser den guten „alten“ Fonds kaufen? ETF (Exchange Traded Funds) nehmen aufgrund ihrer Beliebtheit, kostengünstigen Strukturen und starken Marketings immer mehr Marktanteile bei den klassischen Fondsgeschäft weg. ETF haben zurecht eine große Beliebtheit erlangt. Denn voll replizierende ETF stellen eine perfekte und breit diversifizierte passive Investmentmöglichkeit dar.… weiterlesen.....

Wie hoch sollte ich meine Aktienbestände im Depot absichern, Teil- oder Vollabsicherung gegen eine Korrektur oder einen Börsencrash?

Im letzten Teil der Reihe zur „einfachen Absicherung von Aktienbeständen im Depot gegen Börsencrashphasen„, möchte ich auf den Wert bzw. die eigentliche prozentuale Höhe der Absicherung eingehen. Es ist natürlich absolut individuell, wie hoch jeder Anleger seine Aktienbestände absichern möchte und hängt von vielen Faktoren ab. Der wichtigste Faktor ist wohl die eigene Risikoneigung.… weiterlesen.....

Absichern von Aktiendepots mit Hilfe einer einfachen 38er und 200er gleitenden Durchschnitt-Strategie mit Widerstandslinien als Einstiegssignal?

Wie im ersten Teil der Serie zum Absichern von Aktienbeständen bzw. Aktienanteilen im Depot mit dem Titel: „Die einfache Strategie zur Depotabsicherung per Mini Future Short Zertifikat oder Reverse Bonus Zertifikat“ bereits erwähnt, nehme ich den 38 gleitenden Durchschnittskurs und den 200er gleitenden Durchschnittskurs des DAX Index zur Hilfe.… weiterlesen.....

Einnahmereport für März 2016

Highlights aus dem Monat März 2016:
Im vergangenen Monat konzentrierte ich mich hauptsächlich auf mein neues Großprojekt. Ich hatte angekündigt es über die frühe Alpha-Phase hinaus auszubauen und in diesem Monatsbericht zum ersten Mal etwas ausführlicher vorzustellen. Die Grundbausteine, sowie die ersten 20 Beiträge sind bereits veröffentlicht. Es wird ein Projekt, welches sich ausschließlich mit dem Thema „Zusatzstoffen in Lebensmitteln“ beschäftigen soll.… weiterlesen.....